RasenBallsport Leipzig

Bericht: RB Leipzig findet neuen Sportdirektor - "1a-Plus-Lösung" erst ab Herbst

Simon Zimmermann
Oliver Mintzlaff will im Herbst einen neuen Sportdirektor präsentieren
Oliver Mintzlaff will im Herbst einen neuen Sportdirektor präsentieren / Oliver Hardt/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die lange Suche nach einem neuen Sportdirektor bei RB Leipzig ist offenbar vorbei. Oliver Mintzlaff schwärmt von einer "1a-Plus-Lösung" - die allerdings erst nach dem Sommer-Transferfenster kommt.


Seit Markus Krösche im vergangenen Sommer zu Eintracht Frankfurt gewechselt war, sucht RB Leipzig nach einem neuen Sportdirektor. Die Aufgaben teilen sich derzeit Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, Christopher Vivell (Technischer Direktor), Frank Aehlig (Sportkoordinator) und Florian Scholz (Kaufmännischer Leiter Sport).

Eigentlich wollte RB den neuen Sportdirektor schon für die aktuelle Transferperiode vorstellen. Der Neue sollte schon im Trainingslager mit dabei sein. Man sei sich bereits mit einem Kandidaten einig gewesen, berichtet die Bild. Am Ende rückte man aber wieder von einer Verpflichtung ab, weil man nicht bereit war, eine hohe Ablöse zu zahlen.

Neuer Leipzig-Sportdirektor kommt erst nach dem Transfer-Sommer

Zugleich soll sich kurz nach dem Pokalfinale eine attraktivere Option gegeben haben. Laut Mintzlaff komme nun eine "1a-Plus-Lösung" und eine "Bereicherung für die Bundesliga" (zitiert via Bild). Der neue Sportdirektor soll sogar Teil der Geschäftsführung werden.

Um wen es sich konkret handelt, ist noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass er erst nach der Sommer-Transferperiode kommen wird und in die Planungen zur neuen Saison noch nicht involviert ist. Man darf aber schon jetzt gespannt sein, wer diese "1a-Plus-Lösung" sein wird.


Alles zu RB Leipzig bei 90min:

Alle RBL-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit