Leipzig-Talent vor Leihe im Winter

Daniel Holfelder
Hugo Novoa (vorne)
Hugo Novoa (vorne) / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

RB Leipzig will sein 19-jähriges Talent Hugo Novoa im Winter verleihen. Der Außenbahnspieler soll Spielpraxis sammeln.


Das berichtet die Bild-Zeitung. Novoa ist jüngster Torschütze in der RB-Geschichte. Im Oktober 2021 traf er mit 18 Jahren und neun Monaten beim 4:1 gegen Greuther Fürth. Trotzdem kommt er kaum zum Zug und kann in der Hinrunde lediglich elf Kurzeinsätze vorweisen.

Nach dem Testspiel-Sieg gegen AC Horsens (2:1) kündigte Trainer Marco Rose ein Gespräch mit den Beratern des jungen Spaniers an: "Wir müssen uns gemeinsam zusammensetzen. Er braucht Spielzeit, das ist klar."

"Hugo hat enormes Potenzial, enormes Tempo, ist ein guter Fußballer und Zocker. Er hätte sich möglicherweise auch die ein oder andere Minute mehr verdient gehabt in den intensiven Wochen. Trotzdem fehlt ihm noch ein bisschen was an Physis", so Rose weiter.

Damit Novoa im Männerbereich Fuß fassen kann, sei für den Winter eine Leihe geplant, erklärt die Bild. Dabei stehe nicht zwingend ein Leihwechsel in die Bundesliga im Raum. Auch die zweite Liga oder eine Station im Ausland seien möglich. Zuvor soll allerdings der aktuell bis 2024 befristete Vertrag des Youngsters, der 2019 aus der Jugend von Deportivo La Coruna nach Sachsen kam, verlängert werden.


Woran hat’s gelegen? Taktik-Guru Tobias Escher analysiert das deutsche WM-Debakel


Alles zu Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit