Deshalb war Eberl "froh" über das frühe WM-Aus von Spanien

Yannik Möller
Max Eberl
Max Eberl / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Max Eberl möchte bei RB Leipzig viele Dinge anpacken und den Klub weiter verbessern. Für ihn gehört auch eine Vertragsverlängerung von Dani Olmo dazu. Deshalb freute er sich über das frühzeitige WM-Aus der Spanier.


Der ehemalige Gladbacher hat es geschafft: Er darf nun endlich für einen seiner drei "Traumvereine" arbeiten. So hat Max Eberl Leipzig dieser Tage betitelt. Entsprechend groß dürfte die Lust auf einen guten Start und wichtige Weichenstellungen sein.

Eine Vertragsverlängerung mit Dani Olmo wäre eine solche Weichenstellung. Eine, die eine "Signalwirkung" hätte, wie es der neue Sport-Geschäftsführer selbst erklärte. Das Vorhaben stehe "ganz weit oben" auf seiner "Agenda".

WM-Aus von Spanien macht Eberl "froh" - und die Leipziger ebenso

Daher zeigte sich Eberl erfreut darüber, dass Spanien bei der nun beendeten Weltmeisterschaft in Katar frühzeitig abreisen musste.

Während Olmo so ein wenig eher wieder ins RBL-Training einsteigen kann, entfällt zugleich das Showlaufen des Offensivspielers. "Wie Olmo performt hat, warst du schon froh, dass er ausgeschieden ist und nicht im Finale das entscheidende Tor schießt", so Eberl bei einem Talk der sächsischen Landesregierung, worüber RBLive berichtete.

Dani Olmo, Pedri
Olmo im (verdeckten) Gespräch mit Pedri / Richard Heathcote/GettyImages

Wäre Spanien womöglich bis ins Finale gekommen, hätte das die ohnehin schwierige Verlängerung mit dem Nationalspieler nur "noch komplizierter gemacht". Stattdessen wurde der Manager vom 3:0-Sieg im Elfmeterschießen seitens Marokko vor weiteren Olmo-Auftritten im internationalen Rampenlicht geschützt.

Der Vertrag des 24-Jährigen läuft im Sommer 2024 aus. Ins letzte Jahr des Arbeitspapieres wird Leipzig wohl kaum gehen wollen. Sollte Eberl also keine Verlängerung bis zum Sommer hinkriegen, würde ein Verkauf des Spaniers in den Fokus rücken. Zurzeit wird er auf einen Marktwert von 40 Millionen Euro geschätzt (via transfermarkt). Diese Schätzung erfolgte aber vor der WM.


Alles zu Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit