RasenBallsport Leipzig

RB Leipzig ohne Silva und Nkunku - weiteres Trio mit unklaren Tests

Jan Kupitz
Nkunku und Silva
Nkunku und Silva / Jörg Halisch/GettyImages
facebooktwitterreddit

RB Leipzig muss zum Trainingsauftakt ohne zwei Leistungsträger auskommen. Zudem gibt es weitere Corona-Verdachtsfälle.


Neues Jahr, alte Coronasorgen. RB Leipzig teilte am Montag mit, dass André Silva und Christopher Nkunku, die sich in den freien Tagen in Portugal bzw. Frankreich aufgehalten haben, vor ihrer Rückkehr positiv auf Covid-19 getestet wurden. Das Duo befindet sich in Isolation und wird erst im Laufe dieser Woche zurückerwartet. Die beiden Stars dürften den Rückrunden-Auftakt gegen den FSV Mainz 05 (08. Januar) somit verpassen.

Darüber hinaus ergaben die Coronatests bei Nordi Mukiele, Benjamin Henrichs und Dani Olmo vor dem Trainingsauftakt unklare Ergebnisse. Das Trio wurde vorsorglich isoliert und muss einen weiteren Test abwarten, ehe es in den Trainingsbetrieb einsteigen kann.

Gute Nachrichten gibt es dagegen von Konrad Laimer (Bänderriss), Lukas Klostermann und Yussuf Poulsen (beide Muskelfaserriss): Die drei langjährigen Leipziger haben die Winterpause zur Regeneration genutzt - sie können in dieser Woche ins Mannschaftstraining einsteigen und stehen Domenico Tedesco somit wieder zur Verfügung.

Auch Emil Forsberg (Oberschenkelverletzung) erzielt laut Vereinsgaben gute Fortschritte - bis zu seiner Rückkehr wird es dennoch noch ein paar Wochen dauern.


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit