Transfer

Raphinha vor dem nächsten Karriere-Schritt: Welche Klubs kommen infrage?

Nikolas Pfannenmüller
Bald im gleichen Trikot? Raphinha (links) im Kampf um den Ball mit Liverpools Andrew Robertson.
Bald im gleichen Trikot? Raphinha (links) im Kampf um den Ball mit Liverpools Andrew Robertson. / Shaun Botterill/GettyImages
facebooktwitterreddit

Rund ein Jahr spielt Raphinha erst in der Premier League bei Leeds United. Doch in den Monaten seit seiner Verpflichtung für 18,6 Millionen Euro von Stade Rennes am 5. Oktober 2020 ist viel passiert. Der Rechtsaußen ist seit jüngstem brasilianischer Nationalspieler - und wird vom FC Liverpool und anderen Top-Klubs umworben.


Kann man mal so machen! Das Debüt von Raphinha für die Seleção hatte es in sich. Eingewechselt zum Anpfiff der zweiten Halbzeit des WM-Qualifikationsspiels gegen Venezuela, bereitete er das 1:1 durch Marquinhos und den 3:1-Endstand durch Antony vor. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag nach mitteleuropäischer Zeit erzielte der 24-Jährige dann zwei Tore beim 4:1-Erfolg gegen Uruguay.

Bester Torschütze von Leeds

Auch in der Premier League läuft es individuell prächtig für den Flügelspieler. In sieben Spielen hat Raphinha in dieser Spielzeit schon drei Tore erzielt. In der Tabelle liegt die Mannschaft von Trainer Marcelo Bielsa zwar nur auf Rang 16, aber die aktuelle Punkteausbeute von sechs Punkten aus sieben Spielen hat auch damit zu tun, dass die anderen Offensivkräfte ihren Rhythmus noch nicht gefunden haben. Stürmer Patrick Bamford etwa, der letzte Saison 17 Tore erzielte, hat erst einmal genetzt. Der Spanier Rodrigo wartet noch auf seinen ersten Treffer.

In Leeds hat Raphinha noch einen Vertrag bis 2024, doch Top-Klubs aus In- und Ausland stehen bereits Schlange. Sein Berater ist kein Unbekannter in der Fußballszene. Es ist der frühere portugiesische Feingeist Deco, der unter anderem für den FC Barcelona und Chelsea auflief. Und dieser hat große Pläne mit seinem Klienten vor.

"Raphinha ist glücklich in Leeds", betonte Deco gegenüber Globo, aber es werde sicherlich die Zeit kommen, "den größten Sprung in seiner Karriere" zu machen und einen Schritt nach vorne zu machen. "Er hat einen Dreijahresvertrag, aber es ist nicht der Vertrag, der seine Aufenthaltsdauer festlegt oder einen Transfer verhindert", sagte der 44-Jährige.

Gespräche mit Liverpool

"Sie werden einen wichtigen Verkauf tätigen wollen, und für Raphinha würde es bedeuten, in seiner Karriere weiter zu wachsen", sagte ein forscher Deco in Richtung der Verantwortlichen von Leeds United. Der Berater ließ auch öffentlich verlauten, dass Leeds Raphinha noch für "eine weitere Saison" behalten wolle. "Er ist jung, er hat viele Herausforderungen vor sich, es gibt sicherlich mehrere Vereine, die ihn mögen. Auch Liverpool mag ihn, es gab Gespräche, aber nichts Offizielles", sagte Deco.

Angeblich sollen auch der FC Bayern München, Borussia Dortmund, Manchester City und Manchester United an Raphinha Interesse zeigen. Wie konkret die Interessierten scouten, ist allerdings schwierig einschätzbar. Wie Deco verriet, hatte Raphinha 2020 auch eine Offerte der italienischen Nationalmannschaft vorliegen, für die er ebenfalls spielberechtigt gewesen wäre. Der in Porto Alegre geborene Raphinha entschied sich jedoch dafür, für sein Geburtsland zu spielen.

facebooktwitterreddit