Transfer

Bericht: Leeds will Raphael Guerreiro ablösefrei verpflichten

Oscar Nolte
Raphael Guerreiro
Raphael Guerreiro / Oliver Hardt/GettyImages
facebooktwitterreddit

Raphael Guerreiro steht offenbar auf dem Wunschzettel von Leeds United. Der portugiesische Linksverteidiger befindet sich in seinem letzten Vertragsjahr bei Borussia Dortmund und darf im Januar frei mit anderen Vereinen verhandeln.


Beim BVB ist die Zukunft von Raphael Guerreiro ungeklärt. Aktuell wirkt es nicht so, als wollten die Verantwortlichen den auslaufenden Vertrag des Portugiesen um jeden Preis verlängern; zu schwankend sind Guerreiros Leistungen in den letzten Monaten, zu häufig fällt der Linksverteidiger verletzt aus.

Leeds sucht neuen Linksverteidiger - BVB zögerlich bei Verlängerung mit Guerreiro

Mit Blick auf den Jahreswechsel bedeutet das, dass Guerreiro mit Öffnung des Transferfensters frei mit anderen Vereinen über einen Vertrag verhandeln kann. Einem Bericht von Teamtalk zufolge will Leeds United nun im Januar an Guerreiro herantreten und einen ablösefreien Wechsel am Saisonende vereinbaren.

Beim Premier League-Club hat sich Junior Firpo bislang nicht als die erhoffte Lösung für die linke Abwehrseite erwiesen. Aufgrund von Verletzungsproblemen beim ehemaligen Barca-Verteidiger rückte Innenverteidiger Pascal Struijk auf links und überzeugte auf der ungewohnten Position. Mittelfristig plant Leeds aber mit Struijk als Innenverteidiger; das von Jesse Marsch trainierte Team soll spätestens zum Saisonende unbedingt mit einem weiteren Linksverteidiger verstärkt werden.

Der Ball liegt damit nun beim BVB. Guerreiro, so die jüngsten Berichterstattungen, würde gerne bei der Borussia bleiben. Sollten die Schwarz-Gelben dem 28-Jährigen aber nicht zeitnah die Tür für einen Verbleib öffnen, wird sich Guerreiro zwangsläufig nach Alternativen umsehen müssen. Mit Leeds United könnte es dann ziemlich schnell konkret werden.


Alles zu aktuellen Transfers & Gerüchten bei 90min:

facebooktwitterreddit