Transfer

Ramy Bensebaini drängt auf Gladbach-Abschied: BVB bekommt Konkurrenz

Simon Zimmermann
Ramy Bensebaini steht im Fokus mehrerer Topklubs
Ramy Bensebaini steht im Fokus mehrerer Topklubs / Markus Gilliar/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ramy Bensebaini drängt wohl auf einen Abschied aus Gladbach. Der Algerier hat kürzlich seinen Berater gewechselt. Der BVB ist einer der Interessenten, bekommt aber namhafte Konkurrenz.


Dass Ramy Bensebaini in der kommenden Saison noch das Trikot von Borussia Mönchengladbach trägt, darf stark bezweifelt werden. Der 26-jährige Algerier soll auf einen Wechsel drängen. Wie Sport1 berichtet, soll er seinen Wechsel-Wunsch bereits bei den Fohlen-Bossen hinterlegt haben.

Sportchef Roland Virkus deutete im Gespräch mit dem kicker zumindest an, dass Bensebaini Gladbach verlassen möchte. "Wir haben viele interessante Spieler. Bei einem gibt es den Wunsch, dass er gehen möchte", so Virkus.

Bensebaini wechselt zu Star-Berater

Der Linksverteidiger soll laut Sport1 kürzlich seinen Berater gewechselt haben, um einen Sommer-Transfer zu forcieren. "Er wird seit etwa einer Woche von der Agentur HCM vertreten", erklärte Patrick Berger im Podcast 'Mein Dortmund Woche'. Geschäftsführer der Argentur ist Ex-Profi Hasan Cetinkaya, der u.a. auch Frenkie de Jong und den Ex-Gladbacher Denis Zakaria vertritt.

BVB, Barça oder Juve?

Für den Algerier wäre der BVB ein interessantes Ziel. Festgelegt auf Schwarz-Gelb habe er sich aber noch nicht. Das liegt wohl auch daran, dass weitere Topklubs am Linksverteidiger Interesse zeigen. Neben dem BVB werden auch der FC Barcelona und Juventus genannt.

Gespräche zwischen Bald-BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl und Bensebainis neuen Berater soll es aber schon gegeben haben. Konkret verhandelt wurde dabei aber wohl noch nicht. Dortmund sieht im 26-Jährigen zwar einen interessanten Spieler für die linke Defensiv-Seite, hat aber ebenfalls mehrere Kandidaten auf dem Zettel. Darunter zählen auch Hoffenheims David Raum und Stuttgarts Borna Sosa.

Entschieden, wohin für Bensebaini die Reise geht, ist also offenbar noch längst nicht. Der BVB ist aber einer der Kandidaten auf die Dienste des Algeriers, der in Gladbach nur noch bis 2023 unter Vertrag steht. Bei einem Marktwert von geschätzten 17 Millionen Euro könnte Bensebaini im Sommer für eine Ablöse von rund 15 bis 20 Millionen Euro zu haben sein.


Alle Transfers und Gerüchte bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Gladbach-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit