Manchester United

Prominente Namen: Rangnick wollte Star-Stürmer im Winter holen

Jan Kupitz
Ralf Rangnick
Ralf Rangnick / Matthew Ashton - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ralf Rangnick hat verraten, dass er im Winter einen neuen Angreifer zu Manchester United holen wollte - der Vorstand lehnte seine Bitte jedoch ab.


Die Zahl der Stürmer bei den Red Devils hatte sich zum Jahreswechsel schlagartig verringert, als Anthony Martial auf Leihbasis zum FC Sevilla abgegeben und Mason Greenwood verhaftet wurde. Rangnick bat daraufhin die Vereinsführung, einen neuen Angreifer zu verpflichten - aber sein Appell stieß auf taube Ohren.

"Ich glaube immer noch, dass wir in den letzten 48 Stunden hätten versuchen sollen, einen Stürmer zu verpflichten", sagte Rangnick vor dem Spiel bei Brighton. "Der Vorstand sieht das genauso - sie haben zugestimmt - aber sie haben auch gleichzeitig mit der Scouting-Abteilung gesprochen."

"Wir hätten versuchen sollen, in diesen 48 Stunden einen Spieler zu verpflichten, da wir wussten, dass Mason nicht verfügbar sein würde und Anthony Martial bereits ausgeliehen war. Aber das haben wir nicht getan. Vielleicht hätte ich noch mehr Druck machen sollen, um diesen zusätzlichen Stürmer zu bekommen."

"Die Antwort lautete damals: 'Nein, es gibt keinen Spieler auf dem Markt, der uns wirklich helfen kann.'"

Diaz, Alvarez, Vlahovic - Rangnick nennt Kandidaten

Rangnick zählte dann aber eine Reihe von Namen auf, die für Uniteds Konkurrenten im selben Zeitfenster verfügbar waren: "Da gab es ein paar: Luis Diaz, der jetzt bei Liverpool ist. Julian Alvarez, der im Sommer zu Man City wechselt. Dusan Vlahovic, der damals bei der Fiorentina war."

"Das sind nur drei von ihnen, die mir jetzt in den Sinn kommen. Die Antwort war nein und das war's. Wir waren immer noch in drei Wettbewerben vertreten: dem FA-Cup, der Champions League und waren zu der Zeit Vierter in der Liga."

"Ich habe mit dem Vorstand gesprochen und es ihm gesagt: Sollten wir nicht wenigstens reden und analysieren und herausfinden, ob wir wenigstens einen Spieler bekommen können? Sei es auf Leihbasis oder per festem Transfer."

"Vielleicht wollten sie im Winter keine Geschäfte machen. 48 Stunden sind 48 Stunden. Es wäre zumindest einen Versuch wert gewesen, das intern zu besprechen. Haben wir aber nicht."


Alles zu Manchester United bei 90min

Alle United-News
Alle Transfer-News
Alle Premier-League-News

facebooktwitterreddit