90min

Raiola verrät: Deshalb will Pogba Manchester United im Winter verlassen

Marc Knieper
Dec 8, 2020, 9:16 AM GMT+1
Fühlt sich nicht mehr wohl: Paul Pogba (27) möchte Manchester United verlassen
Fühlt sich nicht mehr wohl: Paul Pogba (27) möchte Manchester United verlassen | Matthew Ashton - AMA/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mino Raiola gehört zweifelsohne zu den besten Fußballagenten der Welt. Der 53-jährige Italiener berät Topstars wie Romelu Lukaku, Zlatan Ibrahimovic, Erling Haaland und eben Paul Pogba. Letzterer fühlt sich bei Manchester United nicht mehr wohl und könnte den Klub wohl noch in diesem Winter verlassen. Die genauen Hintergründe erklärte sein Berater im Interview mit der italienischen Sportzeitung Tuttosport.

Bereits Montagnachmittag machten die italienischen Medien ihre Leser mit einem kleinen Auszug aus dem umfangreichen Interview heiß. "Ich kann sagen, dass es für Paul Pogba bei Manchester United vorbei ist", ließ der Spielervermittler verlauten. Wie versprochen, folgten am Dienstagvormittag genauere Details über die Zukunft seines französischen Klienten. "Er hat einen Vertrag, der im Sommer 2022 ausläuft, aber ich denke, die beste Lösung für beide Parteien ist, ihn im nächsten Transferfenster zu verkaufen. Andernfalls würde United riskieren, dass Pogba ablösefrei geht, da er im Moment keinerlei Absichten hat, den Vertrag zu verlängern", legt Raiola dem Premier League-Klub einen baldigen Verkauf nahe.

Mino Raiola (53) erklärt Pogbas bevorstehenden Abschied aus Manchester
Mino Raiola (53) erklärt Pogbas bevorstehenden Abschied aus Manchester | Stefano Guidi/Getty Images

Pogba wechselte 2016 für die damalige Rekordablösesumme von 105 Millionen Euro von Juventus Turin nach Manchester. Verschiedenste Gerüchte bringen den 27-jährigen Mittelfeldmann immer wieder mit den Bianconeri und auch Real Madrid in Verbindung. Pogba steht demnach seit geraumer Zeit auf der Wunschliste von Zinedine Zidane. Im Sommer 2019 scheiterte sein Transfer nach Spanien auch wegen der hohen Ablöseforderungen seines Klubs in Höhe von kolportierten 160 Millionen Euro.

Pogba "muss den Verein wechseln und braucht eine Luftveränderung"

Ein zermürbendes Transfer-Hickhack dürfe es künftig aber nicht mehr geben. "Paul ist unglücklich in Manchester, er kann sich nicht so entfalten, wie er es gerne hätte und wie er es erwartet", betonte Raiola gegenüber Tuttosport und resümierte: "Er muss den Verein wechseln und braucht eine Luftveränderung. Sie können mir dann die Schuld geben, wenn Paul im nächsten Sommer abreist."

Noch im August dieses Jahres hatte Raiola einen Wechsel des französischen Weltmeisters ausgeschlossen und stattdessen eine Vertragsverlängerung angekündigt. "Wir werden bald über einen neuen Vertrag sprechen, kein Stress", entgegnete er dem britischen Pay-TV-Sender Sky. Nun muss es allerdings gewaltig gebrodelt haben, sodass der Nationalspieler seine Koffer am liebsten auf der Stelle packen würde. Und das gerne in Richtung Madrid, wie der renommierte Sportjournalist Fabrizio Romano in seinem Podcast Here We Go ausplaudert.

Pogbas Leistungen pro Verein

  • Juventus: 178 Spiele, 34 Tore, 40 Assists
  • United: 177 Spiele, 34 Tore, 35 Assists
  • United U23: 21 Spiele, 3 Tore, 7 Assists
  • United U18: 2 Spiele

Das Interesse scheint allerdings einseitig; die Madrilenen haben Raiola zwecks Pogba-Verpflichtung bisher nicht kontaktiert. Erst einmal kickt Pogba also weiter unter Ole Gunnar Solskjaer bei den Red Devils. Bisher kommt der Franzose in dieser Spielzeit auf acht Ligaeinsätze sowie einem EFL-Cup-Einsatz und vier Spiele in der Champions League. Zuletzt erzielte Pogba beim 3:1-Auswärtssieg über West Ham United sein zweites Saisontor. Viele dürften künftig nicht mehr folgen.

facebooktwitterreddit