Transfer

Raheem Sterling offen für Barça-Wechsel - Auch die Bayern klopfen an

Simon Zimmermann
Raheem Sterling flirtet erneut mit Barça
Raheem Sterling flirtet erneut mit Barça / Shaun Botterill/GettyImages
facebooktwitterreddit

Raheem Sterling könnte Man City im Sommer verlassen. Der 27-Jährige will seinen Vertrag wohl nicht verlängern und hofft stattdessen auf einen Wechsel nach Barcelona. Derweil haben sich auf die Bayern über die Situation des Stürmers informiert.


Vergangenen Sommer schien bei Raheem Sterling noch alles auf eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrages bei Manchester City hinauszulaufen. Der 27-Jährige hatte mit den Three Lions eine starke EM gespielt und musste den Titeltraum erst im Elfmeterschießen im Finale gegen Italien begraben.

Doch nach der Endspiel-Pleite war Sterling bei den Cityzens häufig nur noch Reservist. Im Winter flirtete der Außenstürmer deshalb öffentlich mit einem Abschied. Der FC Barcelona wollte Sterling ausleihen, die Skyblues blockten den Abwerbungsversuch aber ab. Statt Sterling wechselte Ferran Torres zu den Katalanen.

Gespräche über eine Vertragsverlängerung stocken seither. Zwischenzeitlich schien es jedoch so, als näherten sich beide Seiten wieder an. Sterling stieg in Guardiolas Gunst auf und war wieder regelmäßig in der Startelf zu finden - vorerst. Denn in den entscheidenden Partien in der Champions League im Rückspiel gegen Atletico und den Duellen gegen Real Madrid war der 27-Jährige wieder nur Joker.

Sterling von Barça-Wechsel "fasziniert"

Insgesamt soll Sterling mit seiner Situation bei City nicht ganz zufrieden sein. Wie 90min berichtet wurde, soll er von der Option, künftig im Camp Nou für Barça zu spielen, "fasziniert" sein. Am Ende der Saison wollen sich seine Berater mit den Skyblues-Verantwortlichen zusammensetzen. Nach 90min-Infos wird Sterling dem Klub dann mitteilen, dass er gerne nach Barcelona wechseln möchte.

Aus Vereinskreisen heißt es, City glaube dennoch weiterhin, dass man den Stürmer zu einer Verlängerung bringen könne. Sollte das allerdings nicht gelingen, wolle man ihn auf keinen Fall 2023 ablösefrei ziehen lassen.

Auch FC Bayern klopft bei Sterling an

Neben Barça haben sich nach 90min-Infos bereits weitere Topklubs bei Sterlings Beratern über dessen Situation erkundigt. Darunter gehören der FC Bayern, Juventus und Inter. Ein Wechsel innerhalb der Premier League ist für den 27-Jährigen dagegen so gut wie ausgeschlossen. Vor allem Arsenal hatte zuletzt Interesse bekundet.


Alles zu Man City & Barça bei 90min

facebooktwitterreddit