Transfer

Nächste Mittelfeld-Verstärkung? PSG an Sportings Ugarte dran - Konkurrenz von den Spurs

Daniel Holfelder
Manuel Ugarte steht offenbar auf dem Wunschzettel von Paris Saint-Germain
Manuel Ugarte steht offenbar auf dem Wunschzettel von Paris Saint-Germain / Carlos Rodrigues/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit Renato Sanches, Fabian Ruiz, Carlos Soler und Vitinha verpflichtete Paris Saint-Germain im Sommer gleich vier neue Spieler für das zentrale Mittelfeld. Nun arbeitet der französische Meister offenbar am nächsten Mittelfeld-Transfer. Objekt der Begierde: Manuel Ugarte von Sporting Lissabon.


Einem Bericht der portugiesischen Zeitung A Bola zufolge bereitet PSG ein Angebot für den 21-jährigen Uruguayer vor. Ugarte soll im Idealfall schon im Januar an die Seine wechseln. Der Abräumer verkörpere einen Spielertyp, der trotz der vielen Mittelfeldtransfers im aktuellen PSG-Aufgebot Mangelware sei.

Paris sei daher bereit, 40 Millionen Euro für Ugarte zu bezahlen. Der Rechtsfuß besitzt bei Sporting noch einen Vertrag bis 2026, in dem dem Vernehmen nach eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro verankert ist.

Der sechsfache Nationalspieler war im August 2021 für 6,5 Millionen Euro vom portugiesischen Mittelfeldklub FC Famalicão zu Sporting gewechselt, wo er in dieser Spielzeit in sieben von neun Pflichtspielen in der Startformation stand. In vergangenen Saison hatte Ugarte meist noch als Joker agiert.

Auch Spurs sollen interessiert sein

Laut der portugiesischen Record soll neben den Franzosen allerdings auch Tottenham Hotspur seine Fühler nach dem Youngster ausgestreckt haben. Spurs-Coach Antonio Conte habe sich bereits beim uruguayischen Tottenham-Profi Rodrigo Bentancur nach Ugartes Qualitäten erkundigt.


Alles zu PSG bei 90min:

facebooktwitterreddit