Transfer

PSG liebäugelt mit Transfer von DFB-Star Marozsan

Jan Kupitz
Dzsenifer Marozsan
Dzsenifer Marozsan / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dzsenifer Marozsan befindet sich nach ihrem Kreuzbandriss auf der Zielgeraden ihrer Rehabilitation. Passend zu ihrem bevorstehenden Comeback, könnte sich im Winter auch ein Vereinswechsel auftun.


Im April dieses Jahres hatte Marozsan einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten, der die Strategin auch die Teilnahme an der EM in England kostete. Ein halbes Jahr später ist die Leidenszeit der 30-Jährigen aber bald vorbei - ihr Comeback steht bevor, da sie bereits seit knapp zwei Wochen wieder mit ihren Teamkolleginnen trainieren kann.

Ob Marozsan nach ihrer Rückkehr aber noch sonderlich lange das Trikot von Olympique Lyon tragen wird, ist fraglich. Die renommierte französische Sportzeitung L'Equipe berichtet, dass Paris Saint-Germain die Spielmacherin gerne verpflichten möchte und erste Gespräche in dieser Richtung bereits stattgefunden haben. Marozsans Vertrag in Lyon endet im kommenden Sommer, sie könnte aber womöglich schon im Winter den Verein wechseln.

Eine endgültige Entscheidung, wie es für die 111-fache Nationalspielerin weitergeht, sei aber noch nicht getroffen, versichert L'Equipe.

Erst in diesem Sommer hatte Nationalmannschaftskollegin Sara Däbritz den umgekehrten Weg eingeschlagen und PSG für Lyon verlassen.


Frauenfußball bei 90min:

Twitter: @FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle Frauen-Bundesliga-News
Alle Frauen Champions League-News

facebooktwitterreddit