1. FC Köln

Weiterhin Probleme bei Mark Uth: Köln-Star kommt 2022 nicht mehr zum Einsatz

Jan Kupitz
Mark Uth
Mark Uth / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln muss den nächsten Ausfall einer Offensivkraft hinnehmen: Mark Uth wird bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen.


Das Verletzungspech in der Offensive des 1. FC Köln nimmt kein Ende. Nach Sebastian Andersson, Florian Dietz und Tim Lemperle fällt nun auch wieder Mark Uth aus, dessen Probleme am Schambein nicht besser werden.

"Wir haben Mark jetzt noch mal untersuchen lassen und ihn wieder rausgenommen. Es ist nicht besser geworden. Er kann weder schmerzfrei trainieren noch schießen", wird Steffen Baumgart von der Bild zitiert.

Das Jahr ist für den 31-Jährigen dadurch vorzeitig beendet. "Wir hoffen, dass das zur Winter-Vorbereitung wieder möglich ist. Bis dahin soll er ohne Belastung nur behandelt werden. Es geht bei aller Personalnot in erster Linie um den Jungen", machte Baumgart klar.

Aufgrund seiner Probleme am Schambein hat Uth den Großteil der bisherigen Saison verpasst. Im August hatte er sich sogar einer Operation unterzogen und Anfang Oktober schließlich sein Comeback gefeiert - mehr als vier Einwechslungen in Bundesliga und Conference League waren seitdem aber nicht drin.

Immerhin gab es auch eine positive Nachricht am Geißbockheim: Ellyes Skhiri wird nach seinem Jochbeinbruch wieder einsteigen und auch im so wichtigen Conference-League-Spiel gegen OGC Nizza dabei sein. Der Abräumer kann dank Spezialmaske gegen die Franzosen auflaufen.


Alles zu Köln bei 90min:

facebooktwitterreddit