Europa League

Pressestimmen zum Eintracht-Fight: "Barça überlebt deutschen Hexenkessel"

Daniel Holfelder
Die Eintracht bescherte ihren Fans eine weitere magische Europapokal-Nacht
Die Eintracht bescherte ihren Fans eine weitere magische Europapokal-Nacht / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt hat einmal mehr Werbung für den deutschen Fußball betrieben. Im Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Barcelona zeigten die Hessen eine über weite Strecken herausragende Leistung und haben nach dem 1:1 weiter die Chance aufs Halbfinale der Europa League.

Auch die Presse zollt den Frankfurtern Respekt für die tolle Vorstellung:


Pressestimmen aus Deutschland:

Kicker: "Traumtor, Barça-Brillanz und ein Platzverweis: Frankfurter Fußballfest endet 1:1. Im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League lieferte die Frankfurter Eintracht dem großen FC Barcelona ein mitreißendes Duell, war über weite Strecken die bessere Mannschaft und musste sich am Ende in Unterzahl dennoch mit einem 1:1 zufriedengeben."

BILD: "Dieses Spiel war einfach geil! Irre Fußball-Party vor 48.000 Fans!"

Eurosport: "Eintracht Frankfurt trotzt dem FC Barcelona im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League ein 1:1 ab und hat zumindest eine Außenseiter-Chance, nächste Woche im Camp Nou den großen Coup zu landen. Die Frankfurter waren auf Augenhöhe mit dem großen Gegner, weil sie eine gute Balance zwischen Attacke und Rückzug fanden. Barça dagegen bekommt den Auswärts-Mief nicht raus."

Hessenschau: "Ein elektrisierender Eintracht-Feiertag mit kleinem Makel. Eintracht Frankfurt ist gegen Barcelona voll im Europapokal-Modus und liefert den Katalanen einen aufopferungsvollen Fight. Die Taktik geht voll auf, das Ergebnis ist beinahe etwas zu wenig."

Sport1: "'Verrückt!' Eintracht im Gefühlschaos. Eintracht Frankfurt trotzt dem großen FC Barcelona im Viertelfinalhinspiel der Europa League ein Remis ab. Am Ende wär sogar noch mehr drin gewesen."

Sky Sport: "Remis gegen Barca! SGE darf dank Knauffs Knaller noch träumen. Die mitreißenden 'Euro-Adler' fliegen in ihrem Lieblingswettbewerb womöglich wieder einer Sensation entgegen. Im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League trotzte Eintracht Frankfurt dem FC Barcelona bärenstark ein 1:1 ab und kann vom Halbfinale träumen."

n-tv: "Frankfurt spielt Barça vergeblich an die Wand. Im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League hat Eintracht Frankfurt viele Chancen, sich einen Vorsprung gegen den großen FC Barcelona zu erarbeiten. Der Bundesligist aber vergibt zu viele Möglichkeiten, während die Katalanen eiskalt zuschlagen. Die Schlussphase absolviert die SGE in Unterzahl."

Pressestimmen aus Spanien:

90min Spanien: "Barça wird in Frankfurt mit der Realität konfrontiert. Xavi ging äußerst zuversichtlich ins Spiel gegen die Eintracht, obwohl er auf der Pressekonferenz sagte, dass die Eintracht eine der stärksten Mannschaften des Wettbewerbs sei. Aber warum ließ er dann Dembélé auf der Bank? Und sogar de Jong? Die erste Hälfte war eine Gala der Frankfurter, der lediglich ein Tor fehlte. Barça wirkte wie eine Schülermannschaft. Die Einstellung des Teams war schrecklich und wurde nach der Pause nicht besser. Am Ende stand es unentschieden, es hätte aber genauso gut 3:0 ausgehen können."

As: "Barça überlebt den Frankfurter Angriff. Ein Tor von Ferran Torres retten ein Spiel, in dem Barça von der Intensität der Eintracht überwältigt wurde. Den Frankfurtern gelingt es nicht, sich zu zu belohnen. Das Camp Nou wird über den Halbfinalisten entscheiden."

Sport: "Barça überlebt den deutschen Hexenkessel. Die Eintracht-Fans trieben ihre Mannschaft an, bis Knauff nach dem Wiederanpfiff mit einem herrlichen Treffer den Torreigen eröffnete. Die Blaugrana kämpfte sich nach einem Rückstand zurück und verdiente sich dank des Treffers von Ferran ein wertvolles Unentschieden."

Mundo Deportivo: "Barça reagiert rechtzeitig und muss das Halbfinal-Ticket zu Hause lösen. In einem mitreißenden Spiel erzielt Ferran in der zweiten Halbzeit den wichtigen Ausgleichstreffer, den die Blaugrana unbedingt nutzen muss, wenn sie in die nächste Runde einziehen will."


Alles zur Eintracht bei 90min:

facebooktwitterreddit