FC Arsenal

Rückkehr möglich: Will Arsenal Diego Costa aus der Frührente zurückholen?

Malte Henkevoß
Diego Costa spielte bis vor Kurzem noch in Brasilien.
Diego Costa spielte bis vor Kurzem noch in Brasilien. / Pedro Vilela/GettyImages
facebooktwitterreddit

Diego Costa hat eine lange und interessante Karriere hinter sich. Nach erfolgreichen Stationen beim FC Chelsea und Atlético Madrid hat sich der in Brasilien geborene spanische Nationalspieler in sein Geburtsland zurückgezogen. Zuletzt spielte Costa bei Atlético Mineiro, wurde dort vor Weihnachten brasilianischer Meister. Nun hat der 33-Jährige keinen Vertrag - und weckt Interesse in einer alten Heimat.


Genauer gesagt aus London. Allerdings nicht von Ex-Klub Chelsea, sondern der FC Arsenal hat sich nach Diego Costa erkundigt. Die Gunners haben laut Spox und Goal.com eine erste vorsichtige Anfrage an den Stürmer getätigt, ein Vertragsangebot soll aber noch nicht vorliegen.

Ein großer Name wäre es für die Gunners in jedem Fall, Costa hat in seiner langen Karriere immerhin schon eine Menge erreicht. Mit Chelsea holte er zwei englische Meisterschaften (2015 und 2017), mit Atlético gewann Costa zwei spanische Meisterschaften (2014 und 2021) sowie die Europa League (2018).

Außerdem würde Unterstützung im Sturm der Londoner mit Sicherheit helfen. Der aktuell beim Afrika-Cup befindliche Pierre-Emerick Aubameyang hatte sich zuletzt mit Herzproblemen bei der Nationalmannschaft von Gabun abgemeldet, für den FC Arsenal wird er damit auch erst mal nicht zum Tragen kommen.

Diego Costa ist zwar vermutlich von seiner damaligen Top-Form weit entfernt, würde bei Arsenal aber auch nicht die Hauptrolle einnehmen. Außerdem ist ein Wechsel des Angreifers alles andere als sicher, neben den Gunners sind außerdem der FC Cádiz aus Spanien sowie Corinthians São Paolo aus Brasilien interessiert.

Alle internationalen Transfer-News bei 90min:

Alle Transfer-News
Alle Premier-League-News
Alle Arsenal-News

facebooktwitterreddit