Portugal vorzeitig weiter! Einzelkritik zum 2:0-Sieg über Uruguay

Jan Kupitz
Portugal ist im WM-Achtelfinale
Portugal ist im WM-Achtelfinale / Markus Gilliar - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Portugal hat Uruguay dank eines Doppelpacks von Bruno Fernandes (54., 90.+3) mit 2:0 besiegt und den zweiten Dreier im zweiten Gruppenspiel eingefahren - die Iberer stehen damit vorzeitig im Achtelfinale.

Unsere Einzelkritik der portugiesischen Kicker:

1. Tor & Abwehr

Ruben Dias
Ruben Dias / Jam Media/GettyImages

TW - Diogo Costa: Zeigte in der ersten Halbzeit eine entscheidende Parade - ansonsten wurde er von Uruguay wenig gefordert. War aber zur Stelle, wenn er ran musste. 7/10

RV - Joao Cancelo: Eine für seine Verhältnisse unauffällige Leistung. 6/10

IV - Pepe: Der 39-Jährige (!) kam für den verletzten Danilo in die Startelf. Seine Cleverness war an diesem Abend wichtig - solider Auftritt. 6/10

IV - Ruben Dias: Wie gewohnt eine starke Performance vom Abwehrchef. 7/10

LV - Nuno Mendes: Machte nicht viel falsch, hatte aber auch keinen großen Einfluss auf das Spiel. Musste in der ersten Halbzeit mit einer Verletzung vom Platz. 5/10

2. Mittelfeld

Bruno Fernandes
Bruno Fernandes / Justin Setterfield/GettyImages

ZM - Ruben Neves: Machte seine Sache eigentlich gut, schien aber nicht so viel Lust auf Zweikämpfe zu haben und ging körperlichen Duellen eher aus dem Weg. 5/10

ZM - William Carvalho: Ganz anders sein Nebenmann: Carvalho zeigte wichtige physische Präsenz im Mittelfeld. 6/10

ZOM - Bruno Fernandes: Der ManUnited-Star war mit einem Doppelpack der Matchwinner seiner Mannschaft. Erst flog eine Flanke unberührt ins uruguayische Tor, dann machte er mit einem verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit den Deckel drauf. Abgeliefert, als es drauf ankam! 8/10

3. Sturm

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo / Sebastian Frej/MB Media/GettyImages

RF - Bernardo Silva: Technisch wie immer sauber und ordentlich - aber insgesamt hätte man sich mehr Aktionen von ihm gewünscht. 6/10

ST - Cristiano Ronaldo: Auch wenn seine Kräfte mit zunehmender Spieldauer schwanden, hielt er die uruguayische Abwehr stets auf Trab. Auch ohne Tor ein guter Auftritt. 7/10

LF - Joao Felix: Deutete viele Aktionen an, konnte sich aber nur selten durchsetzen. 6/10

4. Einwechselspieler

ab 42. - Raphael Guerreiro: Kam kurz vor dem Pausenpfiff für Mendes ins Spiel und fügte sich gut ein. 6/10

ab 69. - Rafael Leao: Wie immer ein belebendes Element. Ihm würde man mal mehr Spielzeit wünschen. 6/10

ab 82. - Matheus Nunes, Goncalo Ramos & Joao Palhinha: alle ohne Bewertung


Spanien vs Deutschland: Die Analyse mit Tobias Escher


Alles zur WM bei 90min:

facebooktwitterreddit