WM

Polen gegen Saudi-Arabien: Übertragung, Stream, Team-News & Aufstellungen

Philipp Geiger
Verschoss im Auftaktmatch gegen Mexiko einen Elfmeter: Robert Lewandowski
Verschoss im Auftaktmatch gegen Mexiko einen Elfmeter: Robert Lewandowski / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit dem 2:1-Erfolg gegen Argentinien hat Saudi-Arabien für die erste große WM-Sensation gesorgt. Im zweiten Gruppenspiel sind die Grünen Falken gegen Polen gefordert. Robert Lewandowski & Co. mussten sich zum Auftakt gegen Mexiko mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

Alles Wissenswerte zur Partie gibt es hier auf einen Blick.


Wo spielt Polen vs. Saudi-Arabien

Spielort: Al-Rayyan
Stadion: Education City Stadium
Datum: 26. November 2022
Anpfiff: 14 Uhr


Wo wird Polen gegen Saudi-Arabien übertragen?

Deutschland: ARD, Magenta TV
Österreich: Servus TV, ORF 1
Schweiz: SRF 2


Polen - Saudi-Arabien: Direkter Vergleich

Polen: 3 Siege
Saudi-Arabien: 0 Siege
Unentschieden: 0


Aktuelle Formkurve (letzte 5 Spiele)

Polen: N N S S U
Saudi-Arabien: U S U N S


Polen Team-News

Innenverteidiger Kamil Glik musste im Auftaktspiel zwei Kopftreffer einstecken. Einem Einsatz am Samstagnachmittag dürfte allerdings nichts im Wege stehen.

Polen: Voraussichtliche Aufstellung gegen Saudi-Arabien

Polen Startelf (3-5-2): Szczesny - Bereszynski, Glik, Kiwior - Cash, S. Szymanski, Krychowiak, Zielinski, Zalewski - Milik, Lewandowski

Bank: Skorupski, Grabara, Jedrejczyk, Wieteska, Bednarek, Gumny, Bielik, D. Szymanski, Zurkowski, Frankowski, Grosicki, Skoras, Kaminski, Swiderski, Piatek


Saudi-Arabien Team-News

Beim Sensationssieg gegen Argentinien war die Verletzung von Yasser Al-Shahrani der einzige Wermutstropfen. Bei einem heftigen Zusammenprall mit dem eigenen Schlussmann erlitt der 30-Jährige einen Kieferbruch sowie innere Blutungen. Neben Al-Shahrani steht voraussichtlich auch Salman Al-Faraj (Oberschenkelverletzung) nicht zur Verfügung.

Saudi-Arabien: Voraussichtliche Aufstellung gegen Polen

Saudi-Arabien Startelf (4-2-3-1): Al-Owais - Abdulhamid, Tambakti, Al-Bulayhi, Al-Burayk - Al-Abed, Al-Malki - Al-Buraikan, Kanno, S. Al-Dawsari - Al-Shehri

Bank: Al-Yami, Al-Aqidi, Al-Amri, Madu, N. Al-Dawsari, Al-Ghannam, Al-Hassan, Otayf, Al-Najei, Al-Oboud, Bahebri, Asiri


Samurai Blues: Tobias Escher analysiert die deutsche Pleite gegen Japan


Alles zur WM 2022 bei 90min:

Alle WM-News

facebooktwitterreddit