Pierre-Emerick Aubameyang in die MLS?

Jan Kupitz
Pierre-Emerick Aubameyang
Pierre-Emerick Aubameyang / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Obwohl das Transferfenster in den europäischen Top-Ligen bereits geschlossen hat, könnte es noch zu einem Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang kommen. Die MLS lockt den Angreifer.


Beim FC Chelsea spielt Aubameyang keine große Rolle mehr. Das zeigt neben den überschaubaren Einsatzzeiten auch die Tatsache, dass der Ex-Dortmunder für die K.o.-Phase der Champions League aus dem Kader der Blues gestrichen wurde und in der Königsklasse somit nicht spielberechtigt ist.

Die Wege der beiden Parteien werden sich spätestens im kommenden Sommer trennen - womöglich aber auch schon vorher. Das spanische Portal Relevo vermeldet, dass Los Angeles FC die Gespräche mit Chelsea über einen Transfer des 33-Jährigen aufgenommen hat. Da das Transferfenster in den USA noch bis Mitte April geöffnet hat, wäre ein vorzeitiger Transfer möglich.

LAFC hat mit Gareth Bale (Karriereende) und Cristian Arango (Wechsel nach Mexiko) zuletzt zwei Offensivstars verloren, weshalb man händeringend einen neuen Angreifer sucht. Chelsea wäre sicherlich nicht abgeneigt, Aubameyang nach der Transferorgie in dieser Saison ziehen zu lassen.


Alles zum FC Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit