Transfer

Konkurrenz für Bochum: Auch Hoffenheim will Hofmann

Daniel Holfelder
Philipp Hofmann
Philipp Hofmann / Joern Pollex/GettyImages
facebooktwitterreddit

KSC-Knipser Philipp Hofmann hat in dieser Saison bereits 18 Tore erzielt. Zudem läuft der Vertrag des Mittelstürmers im Sommer aus. Nachdem zuletzt über einen bevorstehenden Wechsel zum VfL Bochum berichtet wurde, wirft nun auch die TSG Hoffenheim ihren Hut in den Ring.


Das berichtet der kicker. Im Kraichgau fahndet man für die neue Saison nach einem großgewachsenen Mittelstürmer, dessen Stärken im Kopfballspiel liegen. Weder Munas Dabbur oder Georginio Rutter, noch Andrej Kramaric oder Christoph Baumgartner können sich in dieser Disziplin besonders auszeichnen.

Insbesondere weil mit Pavel Kaderabek und vor allem David Raum zwei hervorragende Flankengeber im Kader stehen, hat Manager Alexander Rosen nun den 1,95-m-Hünen Hofmann ins Auge gefasst. Der ist ganz nebenbei auch noch sehr eng mit Raum befreundet - ein Umstand, der der TSG in die Karten spielen könnte.

Ob die beiden Kumpels aber tatsächlich bald gemeinsam auflaufen, darf nicht nur aufgrund der starken Leistungen Raums bezweifelt werden, den einige namhafte Klubs auf dem Zettel haben. Hofmann soll - im Falle des Klassenerhalts - bereits beim VfL Bochum im Wort stehen.

Gut möglich also, dass die TSG beim 29-Jährigen etwas zu spät dran ist. Fest steht allerdings, dass im Sommer ein Spielertyp wie Hofmann auf jeden Fall verpflichtet werden soll. Bislang stehen mit Grischa Prömel von Union Berlin und Finn Ole Becker vom FC St. Pauli (beide ablösefrei) zwei Neuzugänge fest.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle Transfer-News bei 90min:

Alle Hoffenheim-News
Alle Bochum-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit