Hertha BSC

Viele Personalfragen bei Hertha - Hängt Boateng noch ein Jahr dran?

Jan Kupitz
Kevin-Prince Boateng
Kevin-Prince Boateng / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei Hertha BSC wird es unabhängig vom Saison-Ausgang einen großen Umbruch geben. Mehr als ein Dutzend Personalien stehen im Fokus!


Nach seinem ersten Jahr bei der Hertha hat Fredi Bobic erkannt, dass noch einiges an Arbeit auf ihn wartet. Die Berliner, die am letzten Spieltag gegen den BVB punkten müssen, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen, werden im Sommer ein neues Gesicht bekommen.

"Es wird - egal, was kommt - einen größeren Umbruch geben", bestätigte Bobic gegenüber dem kicker und erläuterte: "Man kennt jetzt den Verein und die Spieler in- und auswendig. Da kann man die Situation besser analysieren."

Das Fachmagazin nennt zahlreiche Wechselkandidaten - nur bei Kevin-Prince Boateng könnte es eine überraschende Wende geben.

1. Kehrtwende beim Prince?

Nach seiner spektakulären Rückkehr zur Hertha war Boateng lange Zeit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Statt den erhofften Leader zu geben, plagte sich der Routinier mit etlichen Wehwehchen herum - eine Verstärkung war er dadurch nicht.

Doch mit der Ankunft von Felix Magath wurde der Prince plötzlich wieder wichtig. Zwar reicht es für den 35-Jährigen häufig nur für 60 Einsatzminuten - in diesen ist er jedoch ungemein wertvoll. Laut kicker könnte es daher ein Umdenken geben: "Eine Fortsetzung der Karriere um ein Jahr ist für Spieler und Klub grundsätzlich denkbar", heißt es im Bericht.

2. Wechselkandidaten mit gültigen Verträgen:

  • Alexander Schwolow (Vertrag bis 2025): Shootingstar Marcel Lotka hat ihm zuletzt den Rang abgelaufen - Schwolow kann laut kicker gehen.
  • Rune Jarstein (2023): Ist nur noch die Vier unter den Torhütern. Nach Problemen in Folge einer Covid-Infektion musste er auch noch unters Messer, um am Knie operiert zu werden. Jarstein hat keine Zukunft in Berlin.
  • Davie Selke (2023): Zeigte zuletzt aufsteigende Form. Selkes Verbleib ist dennoch unsicher.
  • Marvin Plattenhardt (2023): Erklärung siehe Selke

3. Wechselkandidaten mit auslaufenden Verträgen:

  • Niklas Stark: Sein ablösefreier Wechsel ist bereits beschlossene Sache.
  • Lukas Klünter, Peter Pekarik, Ishak Belfodil: Sollte der Klassenerhalt gelingen, stehen die Zeichen beim Trio laut kicker "auf Abschied". Für die Bundesliga besitzen die Akteure nicht ausreichend Klasse. Im Abstiegsfall könnte sich die Lage ändern.

4. Bei Abstieg weg:

Lucas Tousart und Suat Serdar kamen als große Hoffnungsträger und für viel Geld zur Hertha. Sollte am Saisonende der Abstieg feststehen, wäre das Duo "weder zu halten noch zu bezahlen", so der kicker.

5. Was wird aus den Leihspielern?

  • Dodi Lukebakio: Kehrt aus Wolfsburg zurück - hat keine Zukunft bei Hertha.
  • Eduard Löwen: Kehrt aus Bochum zurück - hat keine Zukunft bei Hertha.
  • Javairo Dilrosun: Bordeaux zieht Kaufoption nicht - hat keine Zukunft bei Hertha.
  • Daishwan Redan: Kehrt aus Zwolle zurück - hat keine Zukunft bei Hertha.
  • Omar Alderete: Kaufpflicht wird nicht aktiv - Valencia strebt eine neue Leihe an.
  • Arne Maier: Wird beim FC Augsburg bleiben. Bringt laut Bild-Angaben sechs Millionen Euro ein.
  • Jordan Torunarigha: Überzeugt in Gent - Zukunft offen.
  • Jessic Ngankam: Kam nach Kreuzbandriss nur auf fünf Einsätze für Fürth - Zukunft offen.
  • Deyo Zeefuik: Bestritt sein letztes Spiel für Blackburn Ende März - Zukunft offen.
  • Krzysztof Piatek: An Florenz ausgeliehen - will in Italien bleiben.

Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Hertha-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit