90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Permanenter Abgang: Real Madrid erhält bei Achraf Hakimi keine Rückkaufoption

Achraf Hakimi
Achraf Hakimi wird demnächst nicht mehr die rechte Dortmunder Außenbahn beackern | Lars Baron/Getty Images

Dass Achraf Hakimi sich im Sommer Inter Mailand anschließen wird, ist kein Geheimnis mehr. Borussia Dortmunds Sportdirektor erklärte, dass man finanziell nicht mitspielen konnte. Die Italiener können sich aber über ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis freuen.

Die kolportierte Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro machte einige Beobachter ein wenig stutzig. Kann die Corona-Krise tatsächlich den Wert eines 21-jährigen baldigen Weltklasse-Spielers dermaßen beeinflussen? Zumindest hat sich wohl Real Madrid eine Rückkaufoption gesichert, dachte man sich dabei.

Inter hat es aber laut Sky Italia tatsächlich geschafft, Hakimi ohne eine solche Klausel fest zu verpflichten! Laut Fabrizio Romano, der die Geschichte sehr seriös von Beginn an zuletzt überraschend vermeldete, erhalten die Königlichen 40 Millionen Euro als fixe Ablösesumme und weitere fünf Millionen Euro an möglichen Bonuszahlungen. Das wars! Die offizielle Verkündung soll in der kommenden Woche erfolgen.

Hakimi soll ein jährliches Nettogehalt in Höhe von fünf Millionen Euro erhalten, zudem passt er perfekt in das 3-4-3-System von Inter-Trainer Antonio Conte. Es ist eine große Überraschung, dass Real sich von solch einem vielversprechenden Spieler permanent getrennt hat. Die Tatsache, dass Dani Carvajal in Madrid gesetzt ist, hat aber mit Sicherheit dabei eine große Rolle gespielt