90min
VfL Wolfsburg

Paulo Otávio wird dem VfL Wolfsburg mit einer Knieverletzung langfristig fehlen!

Malte Henkevoß
Paulo Otavio fällt für den VfL Wolfsburg lange aus.
Paulo Otavio fällt für den VfL Wolfsburg lange aus. / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Samstag beim Abendspiel des VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart (0:2) hatte sich Paulo Otávio in der 52. Minute verletzt auswechseln lassen müssen. Nun verkündete der Verein offiziell, dass der Brasilianer durch die Schwere seine Verletzung langfristig fehlen wird.


Otávio war zu Beginn der zweiten Hälfte ohne gegnerische Einwirkung umgeknickt und dabei auch noch ausgerutscht. Auf der vereinsinternen Webseite verkündete der VfL nun die traurige Nachricht: Der Brasilianer hat sich eine ziemlich schwere Knieverletzung zugezogen.

Der 27-Jährige wird sich bereits in den kommenden Tagen einer Operation unterziehen. Danach beginnt der langwierige Heilungsprozess, der gerade bei Knieverletzungen oftmals mehrere Monate lang sein kann.

Den Wölfen tut der Ausfall des Außenverteidigers momentan besonders weh. Der VfL findet auch unter Florian Kohfeldt momentan nicht richtig in Form. Vor der Niederlage in Stuttgart waren die Wölfe am Mittwoch mit einer 1:3-Heimniederlage gegen OSC Lille aus der Champions League geflogen.

Für den VfL stehen vor der Winterpause noch zwei schwierige Partien in der Bundesliga an. Am morgigen Dienstag (20.30 Uhr) geht es gegen den 1. FC Köln, bevor die Hinrunde ausgerechnet beim FC Bayern beendet wird.

Für den verletzten Otávio wird auf der Linksverteidiger-Position dann vermutlich Jérôme Roussillon auflaufen. Der Franzose wurde am Samstag nach der Verletzung Otávios ebenfalls eingewechselt.

facebooktwitterreddit