Juventus Turin

Gespräche endgültig gescheitert: Paulo Dybala verlässt Juventus!

Jan Kupitz
Paulo Dybala
Paulo Dybala / Valerio Pennicino/GettyImages
facebooktwitterreddit

Paulo Dybala wird Juventus Turin im Sommer nach insgesamt sieben Jahren verlassen. Die Vertragsgespräche sind endgültig gescheitert!


In Italien berichten Sky und Goal übereinstimmend, dass Paulo Dybala seine Zelte bei Juventus am Saisonende abbrechen und seinen auslaufenden Vertrag definitiv nicht verlängern wird. Dybalas Berater Jorge Antun traf die Juve-Boss am Montagmorgen zu einem zweistündigen Meeting, in dem endgültig Klarheit in die Zukunft des Spielmachers gebracht werden sollte.

Das Ergebnis: Beide Seiten werden sich nicht weiter aufeinander zubewegen und haben sich dazu entschieden, sich im Sommer zu trennen.

Noch im vergangenen Herbst hatten die Bianconeri mit Dybala eine vorläufige Einigung erzielt, den im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag langfristig zu verlängern. Doch dann zogen die Turiner das Angebot zurück und vertrösteten Dybala aufs neue Jahr. Die neuen Konditionen sagen dem schussgewaltigen Linksfuß allerdings nicht zu, weshalb er nun offiziell mit neuen Klubs sprechen wird.

Statt ursprünglich elf Millionen Euro (inklusive Boni) bot Juventus seinem Star nur noch sechs bis sieben Millionen (plus Boni) an - zu wenig für den 28-Jährigen. Ein Grund, warum die Bianconeri das Angebot dermaßen runtergeschraubt haben, ist die Verletzungsanfälligkeit des Argentiniers, der in dieser Saison immer wieder mit kleineren Verletzungen zu kämpfen hat und daher nur selten seinen Rhythmus fand.


Alle News zu Juventus Turin bei 90min:

Alle Juve-News
Alle Serie A-News
Alle Champions League-News

facebooktwitterreddit