Transfer

Pogba und Juve über Vierjahresvertrag einig

Jan Kupitz
Paul Pogba
Paul Pogba / Dino Panato/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wie 90min erfahren hat, hat sich Paul Pogba mit Juventus Turin auf einen Vierjahresvertrag geeinigt.


Der französische Mittelfeldspieler wird Manchester United in diesem Sommer zum zweiten Mal ablösefrei verlassen, nachdem er sich mit den Red Devils nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnte.

Wie bereits 2012, wird Pogba nun bei Juventus Turin anheuern. 90min weiß, dass sich der Weltmeister von 2018 auf einen Vierjahresvertrag mit den Bianconeri geeinigt hat. Obwohl Pogba auch Angebote von Real Madrid und Paris Saint-Germain vorliegen hatte, hat er sich aufgrund der Liebe seiner Familie zur Stadt Turin für Juve entschieden.

Allegri und Pogba
Allegri und Pogba / CRISTINA QUICLER/GettyImages

Auf der fußballerischen Seite ist Pogba davon begeistert, eine wettbewerbsfähige Mannschaft um ihn herum aufzubauen. Zudem reizt ihn die Möglichkeit, wieder mit dem geschätzten Trainer Max Allegri zu arbeiten. Der Mittelfeldspieler erlebte unter Allegri zwischen 2014 und 2016 die beiden besten Klub-Saisons seiner Karriere, gewann das Double aus Meisterschaft und Pokal, erreichte das Finale der UEFA Champions League und wurde in die FIFPro World XI gewählt.

Nachdem er Juventus 2016 verlassen hatte, erlebte Pogba eine turbulente Zeit bei Man United. Der Mittelfeldspieler hatte sicherlich gute Momente - vor allem eine spielentscheidende Leistung gegen Man City und ein Triumph in der Europa League unter Jose Mourinho -, aber letztendlich entwickelte sich seine Rückkehr ins Old Trafford zum Missverständnis.


Alle News zu Juventus Turin bei 90min:

Alle Juve-News
Alle Serie A-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit