Manchester United

Depressionen & Frust über fehlende Titel: Paul Pogba spricht Klartext

Jan Kupitz
Paul Pogba
Paul Pogba / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Paul Pogba hat verraten, dass er während seiner Karriere unter "unverkennbaren Anzeichen" von Depressionen gelitten hat. Außerdem gab er zu, dass er sich über seine Rolle bei Manchester United nicht im Klaren ist und frustriert ist, weil er in den letzten fünf Jahren keine Trophäen gewonnen hat.


Pogba kehrte 2016 unter großem Jubel für eine damalige Rekordablöse von 105 Millionen Euro zu Manchester United zurück. Doch bei den Red Devils konnte der Franzose nie an die Form anknüpfen, die ihm bei Juventus Turin - und auch in der Nationalmannschaft - den Ruf eingebracht hat, einer der besten Mittelfeldspieler der Welt zu sein.

In einem Interview mit der Pariser Boulevardzeitung Le Figaro hat Pogba nun über seine persönlichen Probleme und seine Gefühle gesprochen.

Pogba über "untrügliche Anzeichen" von Depressionen

"Ich habe in meiner Karriere Depressionen gehabt, aber wir sprechen nicht darüber", sagte der Spieler. "Manchmal weiß man nicht, dass man es [depressiv] ist. Man will sich isolieren, allein sein, das sind untrügliche Anzeichen."

"Für mich persönlich begann es, als ich mit Jose Mourinho in Manchester war. Du stellst dir Fragen, du fragst dich, ob du schuld bist, weil du diese Momente in deinem Leben noch nie erlebt hast."

Pogba vermisst "klare Rolle" bei Man United

Während Pogba in der französischen Nationalmannschaft regelmäßig abliefert und absoluter Leistungsträger ist, schwanken seine Leistungen bei Man United stark. Nach Meinung des 29-Jährigen hänge das vor allem mit seiner Rolle zusammen - bei den Red Devils habe er nämlich keine.

"[Didier Deschamps] hat mir eine Rolle gegeben, die ich [im Nationalteam] kenne. Aber habe ich bei Manchester United wirklich eine Rolle? Ich stelle die Frage und habe keine Antwort darauf", sagte er.

"Ich habe viel mehr Spielzeit [bei Frankreich], das System ist anders als auf Vereinsebene. Im Grunde ist es ganz einfach: Bei den Bleus spiele ich, und zwar auf meiner Position. Ich kenne meine Rolle, ich spüre das Vertrauen des Trainers und der Mitspieler."

"Es ist klar, diesen Unterschied bei Manchester zu spüren, denn es ist schwer, gut zu spielen, wenn man oft seine Position, sein Spielsystem oder seinen Nebenmann wechselt."

Trophäen fehlen! Pogba richtig unzufrieden

Seit fünf Jahren hat Pogba mit Manchester United keine Trophäe mehr gewonnen - seit dem Gewinn der Europa League und des EFL Cups in der ersten Saison nach seiner Rückkehr (2017) gab es auf Klubebene nichts zu bejubeln. Ein frustrierender Zustand für den Star, der in seiner Zeit bei Juventus eine Trophäe nach der anderen abgeräumt hatte.

"Ich muss ehrlich sagen, dass ich damit nicht zufrieden bin. Dieses Jahr ist schon wieder gelaufen, wir werden wieder nichts gewinnen. Egal ob mit Manchester oder einem anderen Verein, ich möchte Trophäen gewinnen", stellte Pogba unmissverständlich klar.

Seine nächsten Pläne sind: "Weiter zu gewinnen, weiter voranzukommen und die Jahre wieder gut zu machen, in denen ich keine Trophäen gewinnen konnte."


Alle News zu Manchester United bei 90min:

Alle Man United-News
Alle Transfer-News
Alle Premier-League-News

facebooktwitterreddit