Hertha BSC

Zurück in die Bundesliga? Der Stand bei Paco Alcacer und Hertha BSC

Yannik Möller
Paco Alcacer
Paco Alcacer / Eric Alonso/GettyImages
facebooktwitterreddit

Paco Alcacer ist nach wie vor ein Thema bei Hertha BSC. Die Bundesliga-Rückkehr könnte passieren, sollte die Alte Dame noch einen anderen Stürmer abgeben.


Bereits Ende Juli wurde Paco Alcacer mit einer Rückkehr nach Deutschland in Verbindung gebracht. Es heißt, wieder in der Bundesliga zu spielen, sei sein aktuelles Ziel. Dafür soll er bereits das ein oder andere gut dotierte Angebot aus anderen Ligen, etwa der MLS, abgelehnt haben.

Schon zum damaligen Zeitpunkt hieß es, er wurde sowohl Hertha BSC als auch Union Berlin angeboten.

Alcacer für Hertha eine Option - insofern Piatek oder Selke noch gehen

Laut Sky-Reporter Florian Plettenberg ist die Verbindung zu Hertha noch immer intakt. Dem Klub sei bewusst, dass der Spanier gerne in die Liga zurückkehren und dafür wohl auch etwas weniger Gehalt in Kauf nehmen würde. Die Alte Dame ist demnach ein potenzielles Ziel für den 28-Jährigen.

Auch Gespräche soll es mit dem Angreifer, der bei Villarreal vor dem Aus steht, bereits gegeben haben.

Wirklich konkret soll das Thema aber erst werden können, wenn die Berliner einen Stürmer aus dem eigenen Kader abgeben. Sollte etwa Krzysztof Piątek oder Davie Selke noch gehen, könnte Alcacer eine realistischere Option werden.

Kommt es jedoch nicht zu weiteren Abgängen in der Offensive, wird Hertha nicht agieren. Zumal es für Piatek bislang noch keine ernsthaften Angebote geben soll. Der Pole wurde zuletzt immer wieder lose mit einem Wechsel zurück nach Italien in Verbindung gebracht.


Alles zu Hertha bei 90min:

facebooktwitterreddit