FC Schalke 04

Ouwejan will nur im Aufstiegsfall auf Schalke bleiben

Yannik Möller
Thomas Ouwejan
Thomas Ouwejan / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für Schalke 04 war und ist Thomas Ouwejan einer der wichtigsten Spieler in dieser Saison. Der Niederländer würde sich sehr über den Aufstieg freuen - aber wohl auch nur dann bleiben wollen.


Kaum ein Schalker war in dieser Saison so wichtig wie Thomas Ouwejan. Mit dem Niederländer hat Rouven Schröder - wie mit manch anderem Neuzugang - einen Volltreffer gelandet.

Er identifiziert sich mit dem Klub und dem Umfeld, bringt defensive Stabilität und auch Torgefahr mit. Letzteres zwar auch durch seine Beteiligung im Spiel nach vorne, aber allen voran durch seine Ecken und Freistöße. Nur sehr wenige seiner Standardaktionen vergehen, die nicht zu einer Torchance führen.

Logisch also, dass sich so gut wie jeder S04-Fan einen Verbleib des Linksverteidigers wünscht. Selbstredend wäre dieser im Aufstiegsfall deutlich wahrscheinlicher, als wenn es in eine weitere Runde in Liga zwei geht. Sowohl vom finanziellen, als auch vom sportlichen Aspekt her.

Ouwejan bleibt bei Schalke-Aufstieg - und blickt mit Vorfreude auf das Szenario

Das betonte Ouwejan nun auch selbst im Gespräch mit Voetbalzone (via transfermarkt): "Wenn wir aufsteigen, bleibe ich, wenn wir nicht aufsteigen, muss ich vieles mit dem Verein besprechen und sehen, was das Beste für mich nicht."

Im Aufstiegsfall ist davon auszugehen, dass Königsblau handeln wird. Entweder die mit AZ Alkmaar ausgehandelte Kaufoption von etwa zwei Millionen Euro wird aktiviert, oder durch die Rückkehr in die Bundesliga wird sie zur Kaufpflicht. Das hatte die WAZ im November berichtet. Wie präzise der damalige Bericht ist, bliebe abzuwarten. Realistisch ist er gewiss.

Martin Fraisl, Thomas Ouwejan
Ouwejan mit Martin Fraisl / Stuart Franklin/GettyImages

"In meiner Idealvorstellung werde ich mit diesem Verein in die Bundesliga gehen, so habe ich es mir ausgemalt. Ich finde es fantastisch, mit einem Verein wie Schalke in die Bundesliga zu gehen", erklärte er weiter. Dass er sich im Verein sehr wohl fühlt, ist längst klar. Das hat er in den vergangenen Monaten mehrfach deutlich gemacht.

Allerdings wird sich der 25-Jährige auch überlegen müssen, wie er verfährt, sollte der Aufstieg nicht gelingen. Schon mehrmals wurde vom wachsenden Interesse seitens Klubs aus dem Oberhaus berichtet. Sollte er die Chance haben, diesen Schritt zu machen, wird er sich sicherlich seine Gedanken machen.

Aus S04-Sicht ist jedoch klar: Insofern es die Chance gibt, Ouwejan zu halten, dann wird das auch versucht. Sollte sich die Kaufoption tatsächlich in eine Kaufpflicht umwandeln, wäre diese Entscheidungen ohnehin klar. Ob man ihn dann für notwendigen Profit direkt weiterverkauft, ist wiederum eine andere Frage.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit