90min
Transfer

Offiziell: Juventus zieht Verkauf von McKennie vor - Schalke kassiert 18,5 Mio. Euro

Simon Zimmermann
Mar 3, 2021, 2:42 PM GMT+1
McKennie bindet sich bis 2025 an Juventus
McKennie bindet sich bis 2025 an Juventus | Jonathan Moscrop/Getty Images
facebooktwitterreddit

Juventus Turin hat Weston McKennie fest verpflichtet. Das gaben die Alte Dame und Schalke 04 am Mittwochnachmittag offiziell bekannt. Bei Juve unterschreibt McKennie einen Vertrag bis 2025.

Der 22-Jährige wurde Anfang September 2020 an die Alte Dame verliehen. Schalke kassierte eine Leih-Gebühr in Höhe von 4,5 Millionen Euro. Juve sicherte sich zudem eine Kaufoption, die bei 18,5 Millionen Euro liegt (plus weitere Boni bis zu 6,5 Millionen Euro, Zahlen von Juve offiziell bestätigt).

Die Kaufoption beinhaltete dabei eine Klausel, wonach sich der italienische Rekordmeister nach einer festgelegte Anzahl an Pflichtspielen des US-Nationalspielers zu einem Kauf verpflichtet.

Bevor diese Kaufpflicht in Kraft getreten ist, hat Juve nun bereits den festen Transfer festgezurrt. Die Ablöse kann dabei bis 2024 in Raten gezahlt werden. "Dass Juventus Turin den Transfer vorzieht und Weston McKennie schon jetzt dauerhaft verpflichtet, verschafft uns größere Planungssicherheit mit Blick auf die neue Saison", erklärte Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers.

McKennie kam 2016 aus den USA zu Schalke und schaffte über die U19 der Knappenschmiede den Sprung zu den Profis. Für die Knappen absolvierte der Mittelfeldspieler 91 Profi-Spiele (fünf Tore, sieben Vorlagen). In der laufenden Saison stand der 22-Jährige für Juve bereits 31 Mal auf dem Platz (fünf Tore, zwei Vorlagen). McKennie wusste dabei durchaus zu überzeugen, traf unter anderem beim 3:0-Auswärtssieg in der Champions League gegen den FC Barcelona.

facebooktwitterreddit