90min
Transfer

Offiziell: FC Bayern gibt Transfer von Dayot Upamecano bekannt

Simon Zimmermann
Feb 14, 2021, 12:11 PM GMT+1
Der Upamecano-Transfer ist nun auch ganz offiziell
Der Upamecano-Transfer ist nun auch ganz offiziell | Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Jetzt ist es auch ganz offiziell bestätigt: Der FC Bayern verpflichtet Dayot Upamecano von RB Leipzig. Der 22-jährige Innenverteidiger hat beim Rekordmeister einen Vertrag bis 2026 unterschrieben.

Bei RB steht Upamecano eigentlich noch bis 2023 unter Vertrag. Dank einer Ausstiegsklausel in kolportierter Höhe von rund 42 Millionen Euro konnte der FC Bayern den Transfer aber für den Sommer fixieren. Upamecano bindet sich für fünf Jahre an den FCB.

Wir sind glücklich, dass wir Dayot Upamecano für den FC Bayern München gewinnen konnten. Dayot wird ein sehr wichtiger Baustein für unsere Mannschaft in den kommenden Jahren sein, davon sind wir überzeugt", so Sportvorstand Hasan Salihamidžić.

Die Leipziger Verantwortlichen zum Transfer

Geschäftsführer Oliver Mintzlaff:

"Dayot hat in seiner Zeit in Leipzig eine herausragende Entwicklung genommen, die beispielhaft für unseren Weg ist, junge Talente zu finden und kontinuierlich auf ein Top-Niveau zu bringen. Dass der Vertrag von Dayot Upamecano eine Ausstiegsklausel enthält, war hinlänglich bekannt. Dayot hat uns jedoch sehr fair und zeitnah signalisiert, dass er in diesem Sommer eine neue Herausforderung suchen möchte. Wir haben uns frühzeitig auf dieses Szenario eingestellt, in dem wir beispielsweise Josko Gvardiol bereits für die kommende Saison verpflichten konnten.Mittlerweile gibt es nur noch ganz wenige europäische Vereine, bei denen unsere Spieler neben einem finanziellen auch einen sportlichen nächsten Schritt gehen können. RB Leipzig ist in der Bundesliga-Spitze angekommen, hat sich etabliert und wird dies auch mit weiteren Transfers bestätigen. Jetzt werden wir gemeinsam mit Dayot das Bestmögliche aus der Saison herausholen."

Sportdirektor Markus Krösche:

"Dass uns Dayot zum Ende der Saison verlassen wird, ist natürlich angesichts seiner Leistungen für RB Leipzig schade, war aber gleichzeitig ein Stück weit zu erwarten, denn er hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Eckpfeiler der Mannschaft entwickelt, ist ein außergewöhnlicher Verteidiger und ein super Typ.Aufgrund der Konstellation war es unsere Aufgabe, uns rechtzeitig auf die Situation einzustellen, dass er uns eines Tages verlassen würde. Wir haben diesbezüglich unsere Hausaufgaben gemacht und sind in den Planungen für die Zukunft gut aufgestellt. Wir richten nun den Fokus auf unsere gemeinsamen sportlichen Ziele und wollen jetzt am Dienstag gegen den FC Liverpool gewinnen."

facebooktwitterreddit