Offiziell: Chelsea stellt Ex-Leipziger Vivell als Technischen Direktor vor

Simon Zimmermann
Christopher Vivell wechselt zu Chelsea
Christopher Vivell wechselt zu Chelsea / RONNY HARTMANN/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach seiner Vertragsauflösung bei RB Leipzig hat Christopher Vivell einen neuen Job gefunden. Wie erwartet wird der 36-Jährige Technischer Direktor beim FC Chelsea.


Die Gespräche über einen Wechsel in die sportliche Führung der Blues liefen bereits viele Wochen. Am Mittwochvormittag vermeldete Chelsea die Anstellung des 36-Jährigen als perfekt. Vivell soll sich um die Bereiche Kaderplanung und Scouting kümmern. Eine ähnliche Aufgabe hatte er schon bei RB Leipzig inne. Nachdem dort Markus Krösche nach Frankfurt gewechselt war, rückte Vivell auf.

Kurz nach der Verpflichtung von Max Eberl als neuen starken Mann in Leipzig kam es zur Trennung. Diese wurden im Oktober mit "unterschiedlichen Auffassungen" als offizielle Begründung erklärt.

Möglich, dass Vivells Wechsel zu Chelsea an Ablöseforderungen der Leipziger stockte. Nun hat man sich offenbar geeinigt. "Chelsea baut das aufregendste Projekt im Weltfußball auf, und ich bin sehr stolz darauf, dem Verein beizutreten. Es gibt so viel Potenzial für den Verein, um weiterhin erfolgreich zu sein, sich zu entwickeln und zu wachsen. Unter den neuen Eigentümern, Graham Potter [Trainer] und dem breiteren Sportteam gibt es eine klare und nachhaltige Philosophie, die durch Leistungsanalyse, Daten und Innovation untermauert wird", erklärte Vivell bei seiner Vorstellung.

Der neue Chelsea-Eigentümer Todd Boehly meldete sich ebenfalls zu Wort: "Wir freuen uns, dass Christopher diese wichtige Führungsrolle im Verein übernimmt. Seine Arbeit in Deutschland und Österreich spricht für sich selbst. Wir sind zuversichtlich, dass er seinen beeindruckenden Weg hier bei Chelsea fortsetzen wird. Er wird Graham und die Eigentümergruppe unterstützen und eine wichtige Rolle dabei spielen, unsere Vision für den Klub voranzutreiben."


Alles zum FC Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit