90min
Bundesliga

Offiziell: BVB-Boss Watzke folgt Peters als DFL-Aufsichtsratschef

Simon Zimmermann
Hans-Joachim Watzke soll neuer Aufsichtsrats-Chef der DFL werden
Hans-Joachim Watzke soll neuer Aufsichtsrats-Chef der DFL werden / Thomas Lohnes/GettyImages
facebooktwitterreddit

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke wird neuer DFL-Aufsichtsratschef. Wie die Deutsche Fußball Liga am Dienstagnachmittag offiziell bestätigte, wird der 62-Jährige Nachfolger von Peter Peters.


Ab dem 11. Februar wird Watzke Peters folgen, der wegen seiner DFB-Präsidentschaftskandidatur von seinen DFL-Ämtern zurücktreten wird.

Laut dem scheidenden DFL-Chef Christian Seifert wurde Watzke von sieben Klubvertretern als neuer Aufsichtsratsboss vorgeschlagen. Bei der Vollversammlung der DFL in Frankfurt wurde er von den 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga mit großer Mehrheit gewählt.

"Ich habe mich 17 Jahre gegen so etwas erfolgreich erwehrt. Jetzt wurde ich an einem schwachen Punkt erwischt. Wenn du bei einer geheimen Wahl 32 von 34 Stimmen der Klubs kriegst, ist das ein sehr, sehr gutes Ergebnis", so Watzke zum Wahlergebnis.

"Wir müssen den Fußball wieder mehr zum Strahlen bringen. Ich spüre eine sehr große Verantwortung und hoffe, dem gerecht zu werden. Ich habe vor der Liga skizziert, wie ich mir das vorstelle und habe ein paar Stichworte gegeben, was meine Position verschiedene Dinge angehend ist", meinte Watzke auf der PK nach der DFL-Mitgliederversammlung weiter. In seiner Position als Aufsichtsratschef der DFL hat Watzke auch die Position des 1. Vize-Präsidenten des DFB inne.

facebooktwitterreddit