90min
VfL Wolfsburg

Offiziell: Bornauw wechselt zum VfL Wolfsburg

Jan Kupitz
Der Wechsel von Sebastiaan Bornauw ist perfekt!
Der Wechsel von Sebastiaan Bornauw ist perfekt! / Sylvain Lefevre/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nun ist der Transfer von Sebastiaan Bornauw auch offiziell perfekt: Der VfL Wolfsburg und 1. FC Köln bestätigten, dass der Belgier zur neuen Saison im Wölfe-Trikot auflaufen wird. Beim VfL unterschreibt er einen Vertrag bis 2026.


Laut Bild-Angaben erhält der Effzeh für den Verteidiger, der 2019 für sechs Millionen Euro vom RSC Anderlecht gekommen war, einen Sockelbetrag von rund 15 Millionen Euro. Durch erfolgsabhängige Prämien können weitere zwei Millionen Euro oben drauf kommen.

Nach Ismail Jakobs, der für rund sieben Millionen Euro zur AS Monaco gewechselt ist, ist Bornauw der zweite hochkarätige Abgang in der Domstadt.

Bei den Wölfen läuft der belgische Innenverteidiger künftig mit der Rückennummer drei auf.

Die Stimmen zum Wechsel:

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle: "Wir hätten Seb auch gerne noch ein Jahr hier behalten. Seine Entwicklung, seit seinem Wechsel zu uns, war rasant. Und natürlich absolut positiv, er wurde auf Anhieb zum Stammspieler bei uns und hat sich in den Fokus der belgischen A-Nationalmannschaft gespielt. Sein Ziel ist es, sich auch da zu etablieren. Deshalb war es sein unbedingter Wunsch zu Wolfsburg zu wechseln, die in der nächsten Saison Champions League spielen. Nach intensiven Verhandlungen mit Wolfsburg haben wir eine gute Einigung erzielt. Wir bedanken uns bei Seb für seinen Einsatz in den letzten beiden Jahren und wünschen ihm alles, alles Gute für seine weitere Karriere.

Sebastiaan Bornauw:
"Ich bin so dankbar für all die Erinnerungen, die ich hier gesammelt habe und möchte mich bei allen Mitarbeitern, Teamkollegen und nicht zuletzt den Fans für die letzten zwei Spielzeiten bedanken. Seit dem Tag, an dem ich zu diesem großartigen Verein gekommen bin, habe ich immer eure Unterstützung gespürt und ich werde nie den Sound der vollen RheinEnergieSTADIONs vergessen, das ist unfassbar. Ich werde diesen Verein immer in meinem Herzen tragen, aber jetzt ist die Zeit gekommen, weiterzugehen."

Ich sehe hier die große Chance, den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen zu können und mich auch persönlich weiterzuentwickeln. Der VfL ist eine Topadresse im deutschen Fußball und ich freue mich sehr auf die Herausforderungen, die in der Bundesliga, aber auch in Europa auf uns warten. Ich bin gespannt auf mein neues Umfeld und auf die Mannschaft und freue mich, die Jungs jetzt im Trainingslager besser kennenzulernen.

VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer: "Sebastiaan hat sich durch starke und konstante Leistungen in der Bundesliga einen Namen gemacht. Von seinen fußballerischen Qualitäten und genauso von der Mentalität und Einstellung, die er auf dem Platz verkörpert, haben wir eine hohe Meinung. Er ist unser absoluter Wunschspieler für die Defensive und deshalb freuen wir uns sehr, dass wir ihn vom VfL überzeugen konnten."

facebooktwitterreddit