Atlético Madrid

Oblak unzufrieden - Atletico denkt an Rückkehr von David de Gea

Simon Zimmermann
David de Gea und Jan Oblak - tauschen sie die Klubs?
David de Gea und Jan Oblak - tauschen sie die Klubs? / Angel Martinez/GettyImages
facebooktwitterreddit

Atletico Madrid denkt über eine Rückholaktion von David de Gea nach. Der Keeper könnte 2023 ablösefrei zu haben sein. Im Gegenzug soll Jan Oblak über einen Abschied von den Rojiblancos nachdenken. Man United wäre dann ein potenzielles Ziel.


Seit elf Jahren hütet David de Gea das Tor von Manchester United. Der 31-jährige Spanier geriet dabei immer wieder in die Kritik, potenziell gehört er aber immer noch zu den besten Keepern Europas. Sein Vertrag bei den Red Devils ist nur noch bis 2023 gültig, der Klub hat allerdings die Option auf ein weiteres Jahr.

Ob diese aber tatsächlich gezogen wird, soll noch offen sein. De Gea gehört zu den absoluten Topverdienern im Team, dazu soll der neue Trainer Erik ten Hag noch nicht vollends überzeugt sein, ob der Keeper zu seinem Spielstil passe. Laut Sportbild denkt man deshalb ernsthaft darüber nach, die Option nicht zu ziehen und de Gea kommenden Sommer ablösefrei gehen zu lassen.

Oblak unzufrieden - Atletico denkt auch an de Gea

Nach 90min-Infos könnte es bei diesem Szenario richtig "romantisch" werden. Denn Atletico Madrid denkt über eine Rückholaktion nach. Der 31-Jährige wurde bei den Rojiblancos ausgebildet und stand 84 Mal für die Profis im Tor, ehe es ihn nach Manchester zog.

Die große Frage bei einer Rückkehr von de Gea ist aber, was mit Jan Oblak passieren würde? Der 29-jährige Slowene ist seit 2014 bei Atletico und hat sich seither zu einem der besten Keepern der Welt entwickelt. Kurios: Erst im Juli verlängerte Oblak für sechs Jahre bis 2028!

Und dennoch gibt es Gerüchte darüber, dass sich die Wege vorzeitig trennen könnten. Oblak soll derzeit ziemlich unzufrieden sein. Bei Atletico geht man davon aus, dass sich der Schlussmann nach einem neuen Klub umsehen könnte. Wie 90min erfahren hat, gilt vor allem die Premier League als lukratives Ziel für den 29-Jährigen.

Torwarttausch zwischen Atletico und Man United?

Quellen haben uns bestätigt, dass sich Atletico durchaus schon nach einem neuen Torhüter umschaut, was für einen möglichen Oblak-Abgang sprechen könnte. Auf der Insel würde es sicherlich einige Klubs geben, die ihn weit oben auf dem Zettel haben. An erster Stelle wäre da natürlich Man United zu nennen, die einen Nachfolger für de Gea suchen müssen. Auch bei den Tottenham Hotspur könnte man sich nach einem Lloris-Nachfolger umschauen.

Atletico dagegen scheint den Torhüter-Markt schon zu sondieren. Mit Oblak könnte man eine dicke Ablöse einstreichen. Neben de Gea hat man zwei weitere Spanier auf dem Zettel: David Raya von Brentford und Robert Sanchez von Brighton.


Alles zu Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit