90min

Nürnberg schlägt Ingolstadt dank doppeltem Nürnberger - Klassenerhalt zum Greifen nah

Jul 7, 2020, 8:13 PM GMT+2
Nürnberg gewinnt dank eines Doppelpacks von Nürnberger
Nürnberg gewinnt dank eines Doppelpacks von Nürnberger / Alexander Hassenstein /Getty Images
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Nürnberg hat einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Im Hinspiel der Relegation siegten die Cluberer gegen den FC Ingolstadt hochverdient mit 2:0. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen.

Tore:
1:0 Nürnberger (22.)
2:0 Nürnberger (45.)

Unter dem Interims-Trainerduo Wiesinger/Mintal erwischte der 1. FC Nürnberg einen sehr guten Start und hatte in der Anfangsphase gleich mehrere Torchancen zu verzeichnen. Ishak traf nach vier Minuten mit einem Kopfball die Latte, eine Viertelstunde später erzielte der Angreifer dann das vermeintliche 1:0 - aufgrund einer knappen Abseitsstellung wurde sein Treffer allerdings zurecht aberkannt.

Der FCN ließ sich jedoch nicht entmutigen und so rollte weiter ein Angriff nach dem anderen auf das Gehäuse der Gäste zu. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Führung der Cluberer fallen musste.

Nach 22 Minuten war es dann soweit: Nürnberger fasste sich ein Herz und zog aus 20 Metern einfach mal ab - sein strammer Linksschuss schlug im langen Eck ein. Ein ebenso verdientes wie fälliges Tor der Franken, die kurz vor dem Pausenpfiff noch einmal nachlegten. Nach einem langen Einwurf fiel der Ball vor die Füße von Nürnberger, der keine Mühe hatte, die Kugel im Netz unterzubringen und einen Doppelpack zu schnüren.

In der zweiten Hälfte ließen es die Gastgeber mit der komfortablen Führung im Rücken ruhiger angehen und warteten vor allem auf Kontergelegenheiten. Der FCI kam zu keiner einzigen nennenswerten Torchance - Nürnberg hätte das Ergebnis dagegen noch in die Höhe schrauben können, doch erst scheiterte Hack am Pfosten, dann wurde ein Treffer von Ishak erneut wegen einer knappen Abseitsstellung aberkannt. Und auch Frey hatte noch einmal eine dicke Chance, mit dem 3:0 den Deckel drauf zu machen.

Am Ende war es dann auch eine Kraftfrage, die klar zugunsten der Franken ausging. Während der FCN sein letztes Ligaspiel bereits vor über einer Woche absolviert hatte, musste Ingolstadt noch am vergangenen Wochenende in der Liga ran. Die fehlende Frische war den Gästen deutlich anzumerken - dies soll aber keinesfalls die starke Leistung der Nürnberger schmälern, die wirklich einen sehenswerten Auftritt hinlegten, defensiv sicher standen und offensiv viel Gefahr ausstrahlten. Hätte der Glubb in der Liga häufiger solche Leistungen gezeigt, wäre er wohl kaum in Abstiegsnot geraten.

Das Rückspiel findet am kommenden Samstag um 18:15 Uhr in Ingolstadt statt.

facebooktwitterreddit