premier league

20 Spiele ohne Sieg: Norwich in der Premier League historisch schlecht

Oscar Nolte
Daniel Farke steckt mit Norwich in der Krise
Daniel Farke steckt mit Norwich in der Krise / Stephen Pond/GettyImages
facebooktwitterreddit

Norwich City ist seit 20 Spielen in der Premier League ohne Sieg. Die Canaries sind historisch schlecht in die Saison gestartet und verloren am Sonntag auch mit 2:1 gegen Leeds United. Cheftrainer Daniel Farke steht trotzdem nicht zur Disposition.


Norwich sei nach dem direkten Wiederabstieg aus der Premier League, 2020, "ohne Pistole in den Krieg gezogen", sagte Norwichs Sportdirektor Stuart Webber seinerzeit (via transfermarkt). Damals gab Norwich als Premier League-Aufsteiger läppische acht Millionen Euro für Neuzugänge aus und konnte in der englischen Elite-Liga schlicht nicht mithalten.

Der ehemalige BVB-Jugendtrainer Daniel Farke wiederholte das Kunststück ein Jahr später allerdings und führte die Canaries zum zweiten Mal in die Premier League. Und dieses Mal investierte der Verein sogar über 60 Millionen Euro für neue Stars. Trotzdem steht nach zehn Spieltagen mit nur zwei Punkten einer der historisch schlechtesten Starts in der Premier League-Geschichte.

Daniel Farke muss nicht um Job bangen

Auf einen Sieg im englischen Oberhaus wartet die Mannschaft von Daniel Farke, mit vielen ehemaligen Bundesliga-Spielern bestückt, nun schon seit 20 Spielen. Es geht für die Canaries wohl wieder eine Etage runter, die Qualität reicht für die Premier League einfach nicht. Das lässt sich auch nach zehn Spieltagen schon so klar konstatieren.

Cheftrainer Daniel Farke muss aktuell trotzdem nicht um seinen Job bangen. Farke infrage zu stellen sei "unglaublich unfair", betonte Webber entschieden. Immerhin führte der deutsche Coach Norwich zwei Mal sensationell in die Premier League und erreichte damit für den Verein ungeahnte Erfolge. Seitdem ist Farke bei den Canaries eine Institution und daran wird sich auch nicht mehr ändern.

Für Sportdirektor Webber ist der Kurs klar: "Wir spielen in der besten Liga der Welt (…), wenn wir das nicht wollen, lasst uns West Brom anrufen und fragen, ob sie es noch mal versuchen wollen, und wir kriechen wieder zurück und spielen gegen Peterborough. Oder wir kommen in diese Liga und beweisen, dass wir gut genug sind. Wenn wir nicht gut genug sind, sind wir nicht gut genug."

facebooktwitterreddit