90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Nicolas Gonzalez im Sommer weg: "Ich will Stuttgart verlassen"

Nicolas Gonzalez
Nicolas Gonzalez jubelt im VfB-Trikot | TF-Images/Getty Images

Der VfB Stuttgart muss sich offenbar nach einem neuen Stürmer umsehen. Im Gespräch mit italienischen Medien bestätigt Nicolas Gonzalez, dass er die Schwaben in diesem Sommer verlassen wird.

Mit 14 Treffern war Nicolas Gonzalez in der vergangenen Saison nicht nur maßgeblich am Aufstieg des VfB Stuttgart beteiligt, sondern auch mit Abstand der beste Torschütze seines Teams. Um 20/21 die Klasse zu halten, sind die Schwaben eigentlich auf ihren Topstar angewiesen - doch der hat gar keine Lust, eine weitere Saison beim VfB zu verbringen.

Gonzalez "möchte einen Tapetenwechsel"

Transfergerüchte um den 22-Jährigen hat es zuletzt zwar keine gegeben, doch der junge Argentinier bietet sich nun höchstselbst bei anderen Vereinen an. "In Deutschland war es eine großartige Geschichte, aber jetzt habe ich mich entschieden: Ich möchte gehen, ich möchte einen Tapetenwechsel. Ich will Stuttgart verlassen", spricht Gonzalez im Interview mit TuttoMercatoWeb Klartext. "Ich habe bereits mit dem Verein gesprochen und bin bereit für ein neues Kapitel meiner Karriere."

Pellegrino Matarazzo, Nicolas Gonzalez
Matarazzo und Gonzalez | Stuart Franklin/Getty Images

"Ich bin froh, wie es gelaufen ist. Es war schön, das Team wieder dahin zurückzubringen, wo es hingehört. Und es war auch ein persönlicher Stolz: Das zweite Jahr verlief wie erhofft. Ich fühle mich immer besser, wachse: Jetzt freue ich mich auf meine nächste Etappe", so Gonzalez weiter, der mit diesen Worten für einen Paukenschlag im Ländle sorgt. Eigentlich war der Angreifer für die kommende Saison fest eingeplant - nach diesen Aussagen scheint ein Verbleib aber kaum noch denkbar.

Beim VfB steht Gonzalez noch bis 2023 unter Vertrag, weshalb ein interessierter Verein sicherlich tief in die Tasche für den argentinischen Nationalspieler greifen muss.