BVB

Nico Schulz gibt sein BVB-Comeback: Bald fest im Kader der U23?

Simon Zimmermann
Nico Schulz lief wieder für den BVB auf
Nico Schulz lief wieder für den BVB auf / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nico Schulz hat sein Comeback für den BVB gegeben. In einem Testspiel der U23 lief der 29-Jährige von Beginn an auf. Nun könnte er bald sogar fest zum Drittliga-Kader der Borussia gehören.


Am 7. Mai absolvierte Nico Schulz sein letztes Pflichtspiel für den BVB. Am 33. Spieltag der Vorsaison wurde Schulz beim 3:1-Auswärtssieg gegen Greuther Fürth eingewechselt. Es war sein 61. Einsatz für Schwarzgelb. Weitere sollen nicht mehr hinzu kommen.

Schon zu Beginn der Sommer-Vorbereitung machte Trainer Edin Terzic Schulz klar, dass er nicht mehr mit ihm plane. Entsprechend völlig außen vor war der 29-Jährige seither. Der erhoffte Abgang des Linksverteidigers kam jedoch nicht zustande. Stattdessen läuft sein gut dotierter Vertrag in Dortmund weiter - bis 2024 ist er gültig.

Schulz bald dauerhaft im U23-Kader?

Am Donnerstagnachmittag überraschte die Borussia dann aber. Schulz stand im Testspiel der U23 gegen den niederländischen Erstligisten Go Ahead Eagles Deventer (2:3) von Beginn an auf dem Platz. Wie die Ruhrnachrichten schreiben, soll dem Einsatz beim Drittliga-Team ein "entscheidendes Gespräch" mit Edin Terzic vorausgegangen sein.

Möglich sei nun sogar, dass Schulz nach der Länderspielpause fest zum Kader der U23 gehören wird. So soll er Spielpraxis in der 3. Liga sammeln und könnte sich für einen möglichen Wechsel im Winter empfehlen. Ein Gespräch zwischen Schulz und Sportdirektor Sebastian Kehl soll darüber zeitnah geführt werden.

Die Maßnahme könnte für beide Seiten Sinn machen. Denn bei aller finanzieller Vergütung ist es auch für den Ex-Nationalspieler nicht sonderlich befriedigend, die gesamte Spielzeit über auf der Tribüne zu versauern. Mit Einsätzen in Liga drei kann er sich zumindest spielfit halten. Im Bestfall öffnet sich so die Tür für einen Winter-Deal einen Spaltbreit mehr.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit