Transfer

Newcastle statt Milan: Botman erklärt Wechsel-Entscheidung

Jan Kupitz
Sven Botman
Sven Botman / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Lange Zeit galt sein Wechsel zur AC Mailand als wahrscheinlich - doch stattdessen ist Sven Botman bei Newcastle United gelandet. Nun hat er seine Entscheidung begründet.


Die Magpies bestätigten in dieser Woche, dass sie sich mit OSC Lille auf einen Transfer von Sven Botman geeinigt haben. Für den 22-jährigen Innenverteidiger legt Newcastle stolze 40 Millionen Euro auf den Tisch.

Obwohl Botman schon seit der Übernahme durch die Saudis im vergangenen Jahr im Visier von Newcastle stand, hätte es auch ganz anders kommen können: Serie-A-Meister AC Mailand war kurz davor, ihn zu verpflichten.

Auf die Frage von De Telegraaf, warum er sich dann doch für Newcastle entschieden hat, sagte Botman: "Letztendlich war das wunderbare Projekt von Newcastle United in Kombination mit den Spielen in der Premier League ausschlaggebend. Die Premier League war eigentlich schon mein ganzes Leben lang ein Traum. Die AC Mailand hat mir auch ein gutes Gefühl gegeben, aber Newcastle United hat sich am Ende ein bisschen besser angefühlt."

Botman wurde auch auf die hohe Ablösesumme angesprochen, die die Magpies für ihn zahlen - es ist die höchste Summe, die jemals von einem Verein außerhalb der so genannten 'Big-Six' für einen Verteidiger locker gemacht wurde. Der Verteidiger war 2020 für nur 9 Millionen Euro von Ajax nach Lille gewechselt.

"So hat sich die Fußballwelt entwickelt und so funktioniert der Transfermarkt im Moment", so Botman weiter. "Daran kann ich nichts ändern. Und hoffentlich bin ich immer noch der nüchterne Junge aus Badhoevedorp. Die 40 Millionen Euro zeigen, wie sehr Newcastle United mich haben wollte. Das gibt mir Selbstvertrauen und jetzt liegt es an mir, das zurückzuzahlen."


Alle Milan-News bei 90min:

Alle Milan-News
Alle Serie A-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit