90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Neues Angebot für Todibo: Everton stellt Barcelona ein Ultimatum

Jean-Clair Todibo
DeFodi Images/Getty Images

Dass sich mehrere Klubs mit Jean-Clair Todibo beschäftigen, ist bereits seit Monaten bekannt. Besonders konkret wurde es zuletzt mit dem FC Everton, der bereits mehrere Angebote abgegeben hat. Nun drängen die Engländer auf eine Entscheidung.

Nach Angaben der spanischen Sport haben die Toffees nun ein womöglich letztes Angebot für den 20-jährigen Innenverteidiger abgegeben: 22 Millionen Euro plus drei Millionen Euro an möglichen Bonuszahlungen. Das entspricht fast dem kolportierten Wunschpreis der Katalanen in Höhe von 25 Millionen Euro. Todibo soll nämlich im Sommer viel Geld einbringen, um ambitionierte Neuzugänge wie Lautaro Martinez zu realisieren.

Dem Bericht zufolge hat Everton allerdings zugleich dem FC Barcelona ein Ultimatum auferlegt. Wenn die Spanier auf das Angebot in den nächsten Tagen nicht reagieren, werden die Engländer die Offerte zurückziehen und sich nicht mehr mit Todibo beschäftigen.

Barça zögert, da derzeit gleichzeitig wichtige Gespräche mit Juventus Turin und inter Mailand laufen. Um nicht nur Martinez, sondern auch Miralem Pjanic zu holen, will man womöglich einige Akteure als Tauschobjekte anbieten. Der Druck auf die Verantwortlichen ist nun größer denn je, bei weiteren Verzögerungen könnte dem amtierenden spanischen Meister ein in solchen Zeiten richtig guter Deal für Todibo durch die Lappen gehen.

Ob dies auf die Ambitionen der Schalker, Tobido erneut auszuleihen, irgendwelche Auswirkungen haben wird, ist unklar. Zum jetzigen Stand zeichnet sich weiterhin ein endgültiger Abgang im Sommer ab.