Neuer Vertrag: Gespräche mit Füllkrug stehen bevor

Franz Krafczyk
Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Er ist die Bremer Lebensversicherung: Niclas Füllkrug ist mit elf Saisontreffern zweitbester Torjäger der Bundesliga. Gespräche zu einem neuen Vertrag sollen nun anstehen.


Nach dem direkten Wiederaufstieg steht Werder Bremen nach 16 Spielen mit 21 Punkten auf Platz neun. Großen Anteil daran hat Stürmer Niclas Füllkrug, der im vergangenen Jahr mit einer WM-Nominierung belohnt wurde. Die Bremer möchten ihren Star natürlich halten, weswegen eine Gehaltserhöhung fast schon die logische Schlussfolgerung ist.

Aktuell hat der 29-Jährige zwar noch Vertrag bis 2025, doch trotzdem könnte er bei einem entsprechenden Angebot Werder bald verlassen. Manager Frank Baumann macht sich darüber keine Gedanken. Bei der "Lage der Liga" sagte er zur Bild: "Ich bin optimistisch, dass er bleibt. Wir haben keinen Druck, ihn verkaufen zu müssen. Wir brauchen Niclas, um unser Ziel Klassenerhalt zu erreichen."

Dabei helfen sollen Gespräche, die das Arbeitspapier des Stürmers anpassen sollen. "Ich bin ein großer Befürworter, Verträge den Leistungen anzupassen. Niclas ist einer unserer Top-Verdiener. Trotzdem kann man sich Richtung Sommer damit auseinandersetzen.", kündigte Baumann an.

Erst im vergangenen Sommer verlängerte Füllkrug seinen Vertrag beim SV Werder. Aktuell sollen auch noch keine konkreten Angebote für Füllkrug vorliegen. Trifft der Stürmer weiter so regelmäßig, dürfte sich das jedoch schon bald ändern.


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit