90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Eintracht Frankfurt beschließt langfristigen Mietvertrag mit der Stadt - SGE künftig im "Deutsche Bank Park"

1. FC Koeln v Eintracht Frankfurt - Bundesliga
Das Stadion der Eintracht heißt künftig "Deutsche Bank Park" | Pool/Getty Images

Die Eintracht hat einen langfristigen Mietvertrag als Hauptmieter über 15 Jahre mit der Stadt Frankfurt beschlossen. Die SGE läuft künftig im "Deutsche Bank Park" auf.

Die Fans der Eintracht müssen sich damit an einen neuen Stadionnamen gewöhnen. Immerhin hat die Eintracht mit dem neuen Vertrag aber langfristig Planungssicherheit als Hauptmieter bis 2035. Der "Deutsche Bank Park" soll bis zum Start der neuen Saison auf eine Kapazität von 60.000 Plätzen ausgebaut werden.

"Die harten, aber immer konstruktiven Verhandlungen mit der Stadt sind natürlich durch die pandemischen Entwicklungen der vergangenen Monate beeinflusst worden", erklärte Vorstandsmitglied Axel Hellmann. "Wir haben jetzt eine für beide Seiten tragfähige Lösung gefunden, die den komplexen Auswirkungen einer solchen Ausnahmekrise jetzt und für die Zukunft Rechnung trägt. Für Eintracht Frankfurt ist die Einigung mit der Stadt ein essentieller Baustein für eine weitere eigenständige Entwicklungs- und Handlungsfähigkeit."