Neuer Rechtsverteidiger? Bayern sondieren den Markt

Daniel Holfelder
Hasan Salihamidzic will einen neuen Rechtsverteidiger holen
Hasan Salihamidzic will einen neuen Rechtsverteidiger holen / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern arbeitet mit Hochdruck an der Verpflichtung eines Ersatzes für Manuel Neuer. Aber nicht nur auf der Torhüterposition will der Rekordmeister tätig werden. Auch den Rechtsverteidiger-Markt haben Hasan Salihamidzic und Co. genau im Blick.


Das berichtet Sport Bild und Bild-Chefreporter Tobias Altschäffl. Demnach besitzt der neue Torhüter zwar Top-Priorität an der Säbener Straße. Ebenso wollen die Bayern aber rechts hinten tätig werden. Gerade mit Blick auf den Sommer, wenn Benjamin Pavard den Klub verlassen könnte, sondieren die Bayern den Markt.

Konkret sucht der Rekordmeister nach einem jungen Talent mit Perspektive, weniger nach einem fertigen Star. Bereits im November hatte das französische Portal Foot Mercato gemeldet, dass die Bayern den französischen Rechtsverteidiger Malo Gusto von Olympique Lyon ins Auge gefasst haben. Der 19-Jährige hat sich in dieser Saison einen Stammplatz beim Ligue-1-Klub erkämpft und würde perfekt in das beschriebene Profil passen.

Neben dem wechselwilligen Pavard stehen derzeit drei Rechtsverteidiger im Kader der Bayern. Während Neuzugang Noussair Mazraoui ein klarer Stammplatz-Kandidat und für Josip Stanisic wohl die Back-up-Rolle vorgesehen ist, stehen die Zeichen beim derzeit verletzten Bouna Sarr (Vertrag bis 2024) auf Abschied.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit