Neuer Klub für Nico Schulz? Trainer schwärmt bereits

Seit seinem Abschied vom BVB im vergangenen Sommer befindet sich Nico Schulz noch immer auf Vereinssuche. Nun könnte ihn offenbar ein englischer Klub unter Vertrag nehmen.

Nico Schulz
Nico Schulz / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Erst kürzlich wurde ein Verfahren gegen Nico Schulz wegen Körperverletzung gegen eine Zahlung von insgesamt 150.000 Euro eingestellt. Folgt nun die nächste gute Nachricht für den 30-Jährigen?

Schulz, der den BVB nach der Auflösung seines Vertrages im vergangenen Sommer verließ und bis heute vereinslos ist, könnte nun einen neuen Arbeitgeber gefunden haben. Bei Sheffield Wednesday, einem englischen Zweitligist, ist der Linksverteidiger ein Transfer-Kandidat. Das erklärte Danny Röhl, der deutsche Trainer des Klubs, kürzlich auf einer Pressekonferenz (via Sportbuzzer).

Championship-Trainer schwärmt von Schulz' Trainingsleistungen

"Wir werden versuchen, dass er für das Training zurückkommt und dann werden wir schauen, was wir tun können - ob es einen Weg gibt oder nicht", ließ Röhl durchblicken, nachdem Schulz unter der Woche bereits in Sheffield mittrainieren durfte. "Wir sollten glücklich sein, wenn wir die Möglichkeit haben, einen solchen Spieler zu bekommen."

Nach den ersten Trainingseindrücken vom Ex-Dortmunder scheint Röhl begeistert zu sein: "Er hat seine Qualitäten gezeigt. Obwohl er in den letzten Monaten nicht viel gespielt hatte, zeigte er sich auch in guter Verfassung", so der 34-Jährige, der dem Spieler "100 Prozent Engagement" attestierte.

Ob und wann Schulz beim Championship-Klub unterschreibt, ist noch unklar. Der erfahrene Außenverteidiger könnte für den aktuell Tabellenvorletzten der englischen zweiten Liga aber sicherlich eine Verstärkung werden.


Weitere BVB-News lesen:

feed