Transfer

Neuer Keeper: Bayer Leverkusen "sehr, sehr angetan" von Köhn

Jan Kupitz
Philipp Köhn
Philipp Köhn / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bayer Leverkusen hält nach Verstärkung Ausschau: Zur kommenden Saison könnte ein neuer Torhüter kommen.


Jahrelang galt Lukas Hradecky als einer der besten Torhüter der Bundesliga. Diesen Status hat der Finne mittlerweile jedoch eingebüßt, denn zwischen den Pfosten von Bayer Leverkusen gab er des Öfteren eine unglückliche Figur ab. Zahlreiche Gegentore gingen in den letzten Monaten auf die Kappe des Kapitäns.

Wenig überraschend gab es daher schon in diesem Sommer Gerüchte um einen neuen Torhüter - vor allem Stefan Ortega schien ein heißer Kandidat.

Umso überraschender war aber schließlich die Entscheidung der Bayer-Bosse, nicht nur an Hradecky festzuhalten, sondern ihn sogar mit einem neuen Vertrag bis 2026 auszustatten.

Mittlerweile scheint man unter dem Bayerkreuz eingesehen zu haben, dass diese Entscheidung womöglich nicht die klügste war. Wie Sky berichtet, haben die Leverkusener ein Auge auf Philipp Köhn geworfen, der als Stammkeeper von RB Salzburg sehr starke Leistungen abruft und sogar in der WM-Kader der Schweiz nominiert wurde.

"Wir hören, dass Philipp Köhn, der ganz stark im Eins-gegen-eins sowie im Spielaufbau ist, zurück in die Bundesliga möchte", erklärte Sky-Experte Florian Plettenberg über den 24-Jährigen, der in Deutschland unter anderem beim FC Schalke, VfB Stuttgart und RB Leipzig aktiv war. "Und wir hören ebenfalls, dass Leverkusen ihn im Blick hat und von seiner Entwicklung sehr, sehr angetan ist."

Ein Wechsel im Sommer sei "eine heiße Option für Köhn", wie Plettenberg ausführt. Das Preisschild beziffert er auf rund zehn Millionen Euro für den Torhüter, der in Salzburg noch bis 2025 unter Vertrag steht.


Alles zu Leverkusen bei 90min:

facebooktwitterreddit