90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Neuer erklärt Verlängerung beim FC Bayern und sein großes Ziel

Manuel Neuer
Pool/Getty Images

Mit seiner Vertragsverlängerung bis 2023 beim FC Bayern wollte Manuel Neuer ein wichtiges Zeichen setzen. Den Kader sieht er perspektivisch gut aufgestellt, sodass eins seiner Ziele ein zweites "Finale dahoam" in der Champions League ist, erklärte der Kapitän.

Am Mittwochnachmittag gab der FC Bayern die Vertragsverlängerung von Nummer eins und Kapitän Manuel Neuer bekannt. Das neue Arbeitspapier ist bis zum Sommer 2023 datiert und soll mit einer Gehaltserhöhung einhergehen. Geschätzt dürfte der 34-Jährige nun um die 17-18 Millionen Euro im Jahr verdienen, insofern sich beide Parteien in etwa bei der Hälfte der Forderungen beziehungsweise Angebote getroffen haben.

Neuer wählte Zeitpunkt der Vertrags-Bekanntgabe bewusst - Ein zweites "Finale dahoam" als großes Ziel für den FC Bayern

Die Entscheidung den Vertrag erneut zu verlängern, nach wochenlangem Hin und Her mitsamt unglücklichen wie öffentlichen Vorwürfen, hat Neuer nun erklärt. Den Zeitpunkt der Bekanntgabe habe er passend zum nun laufenden Bundesliga-Restart gewählt, erklärte er im Gespräch mit dem Verein: "Auch im Hinblick darauf, dass wir jetzt wieder Fußball spielen dürfen, war das jetzt wichtig, das bekannt zu geben. Jetzt, wo wir wissen, dass es wieder weitergeht, auch im Fußball, ist es schön, dass man solche Neuigkeiten der Öffentlichkeit und auch den Mitspielern mitteilen darf." Deshalb zeigte er sich nun "zufrieden und glücklich, dass es weitergeht".

German DFB Pokal"FC Schalke 04 v Bayern Munchen"
Ein erneutes Champions-League-Finale in der Allianz-Arena ist das klare Ziel für Manuel Neuer | ANP Sport/Getty Images

Die Überzeugung und das Vertrauen in die eigene Mannschaft und in den Verein haben selbstredend auch eine sehr wichtige Rolle gespielt, so Neuer. Zwar habe das Team auch in der laufenden Saison "noch einige Ziele", da sich der FCB in allen drei Wettbewerben in einer guten Ausgangslage befindet, aber auch perspektivisch wagte der Nationaltorwart einen Ausblick: "Wir haben einen wirklich guten Kader. [...] Ich glaube, in den nächsten Jahren ist es ein ganz großes Ziel für uns, dass wir wieder theoretisch ein "Finale dahoam" haben können. Das hatten wir ja schon 2012 und 2022 gibt es wieder ein CL-Finale in München und das würde mich dann ja auch betreffen und uns als Mannschaft."

Die Möglichkeit, dann erneut im eigenen Stadion im Finale der Champions League stehen zu können, bezeichnete Neuer als "einen Traum" für den gesamten Verein. 2012 hatten die Münchener im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea verloren, als Didier Drogba den entscheidenden Elfer im Tor Neuers unterbringen konnte.

Auch zur aktuellen Situation, geprägt von den notwendigen gesundheitlichen Sicherheitsmaßnahmen und den Geisterspielen, äußerte sich der Keeper: "Da geht es jetzt um jeden Einzelnen und wir als Mannschaft müssen versuchen, einfach Stärke zu zeigen und möglichst die Spiele gewinnen."

Um "dann auf den Punkt immer fit für die Spiele" zu sein, komme es nun umso mehr darauf an, dass "die Einstellung und Motivation für jeden Spieler hoch bleiben muss".