90min

Netz zerreißt sich über Corona-Testspiel und Löw-Aufstellung: DFB-Team müht sich zu 1:0-Sieg gegen Tschechien

Oscar Nolte
Deutschland gewinnt gegen Tschechien
Deutschland gewinnt gegen Tschechien / Stuart Franklin/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich zu einem 1:0-Testpsielsieg gegen Tschechien gemüht. Das Spiel traf auf wenig bis gar kein Interesse, zumal die Ansetzung in Corona-Zeiten äußerst fragwürdig ist. Zudem überraschte Joachim Löw mit seiner Aufstellung.


Trapp - Tah, Koch, Rüdiger - Baku, Max (Schulz, 68.) - Neuhaus, Gündogan (Dahoud, 46.) - Brandt, Hofmann (Amiri, 20.) - Waldschmidt

Tor: Waldschmidt (13. / Vorlage: Max)

Deutschland gegen Tschechien, das war mal eine ganz heiße Nummer. Mittlerweile steckt da aber nur noch heiße Luft hinter. Das Interesse am Corona-Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Tschechien war - gelinde gesagt - überschaubar. Die uninspirierten Sponsoring-Auftritte der letzten Monate haben Distanzen zwischen den Fans und der Selbstinszenierung "Die Mannschaft" entstehen lassen, aus denen Hohn, Spott und Lethargie erwachsen.

Die Reaktionen im Netz zum Freundschaftsspiel gingen in viele Richtungen, in eine aber überhaupt nicht: das tatsächliche Spiel auf dem Rasen. Deutschland gewinnt knapp gegen Tschechien, mit 1:0 - Torschütze: Gian-Luca Waldschmidt, Vorlage: Debütant Philipp Max. Die Verletzung von Jonas Hofmann sorgt vor allem im Gladbacher Lager für Zähneknirschen. Damit ist die Geschichte des Spiels erzählt.

Philipp Max (r.) feierte gegen Tschechien sein (Assist-)Debüt für die DFB-Elf
Philipp Max (r.) feierte gegen Tschechien sein (Assist-)Debüt für die DFB-Elf / Stuart Franklin/Getty Images

Der Bär steppte rund um die Begegnung in Leipzig in den sozialen Netzwerken eher bei der Erörterung der Frage nach A) der (fehlenden) Sinnhaftigkeit des Spiels und B) Joachim Löws interessanter Aufstellung. Der in der Kritik stehende Weltmeister-Trainer verzichtete auf seine Superstars, verhalt stattdessen Ridle Baku und Philipp Max zu ihren Debüts und gab vielen Perspektivspielern eine Bühne, um sich zu beweisen. Nette Geste, die im Netz jedoch für ein gewisses Amüsement sorgte.

Das offene Geheimnis, das die "Freundschaftsspiele" der DFB-Mannschaft signifikante Marketing-Hintergründe haben, goss zusätzliches Öl in die Spott-Reaktionen in den sozialen Netzwerken.

Netzreaktionen zur DFB-Partie gegen Tschechien

facebooktwitterreddit