Nächster Verletzungsschock für FCN-Verteidiger

  • Christoph Schindler fällt nach Kreuzbandriss wieder lange aus
  • Verteidiger arbeitete an seinem Comeback
  • Vertrag in Nürnberg läuft im Sommer aus

Christoph Schindler muss erneut lange pausieren
Christoph Schindler muss erneut lange pausieren / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Christoph Schindler arbeitete am Comeback nach seinem Kreuzbandriss, den sich der Innenverteidiger vom 1. FC Nürnberg Anfang Mai 2023 zugezogen hatte, da folgte der nächste bittere Rückschlag für den Routinier. Wie der Club am Mittwoch bekannt gab, hat sich der 33-Jährige beim Spielersatztraining einen Mittelfußbruch zugezogen und fällt erneut lange aus.

Die Verletzung erlitt Schindler bereits am SonntagNä. Eine Magen-Darm-Grippe ließ genauere Untersuchungen aber erst am Mittwoch zu, wie der FCN erklärte. Diese ergaben die Fraktur am Mittelfuß. Der Verteidiger soll konservativ behandelt werden. Eine genauere Ausfallzeit nannte der Club nicht.

Klar ist aber, dass Schindler einige Wochen pausieren muss und damit weiter auf seinen ersten Saisoneinsatz wartet. Der 33-Jährige gehörte in der Vorsaison zu den Eckpfeilern im Team, ehe er sich beim 3:3 gegen Kaiserslautern am 31. Spieltag das Kreuzband riss.

Besonders bitter aus Schindlers Sicht: Am Saisonende läuft sein Vertrag in Nürnberg aus. 2021 war er ablösefrei von Huddersfield Town zum Club gewechselt und absolvierte seither 62 Pflichtspiele für die Franken.