Werder Bremen

Nach Werder-Aus: Moisander findet neuen Klub

Jan Kupitz
Niklas Moisander wechselt nach Schweden
Niklas Moisander wechselt nach Schweden / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach seinem Aus beim SV Werder Bremen hat Niklas Moisander einen neuen Verein gefunden: Den finnischen Routinier zieht es nach Schweden zu Malmö FF.


Fünf Jahre, nachdem er am Osterdeich angeheuert hatte, musste Moisander den SVW im Sommer wieder verlassen. Nach dem Abstieg wurde der Vertrag des 35-Jährigen - genau wie bei Theodor Gebre Selassie - nicht mehr verlängert.

Doch ans Aufhören war für den Finnen noch nicht zu denken, nun geht es für ihn zurück nach Skandinavien. Bei Malmö FF unterzeichnete der Verteidiger einen Vertrag bis 2022.

"Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass ich diese Chance bekomme, bei Malmö FF zu spielen, das für mich die größte Mannschaft in Schweden ist. Ich bin sehr motiviert und freue mich jetzt am meisten darauf, meine neuen Teamkollegen zu treffen und die Stadt kennen zu lernen", sagte Moisander nach seinem Wechsel.

"Ich habe die Allsvenskan immer verfolgt und ich weiß, dass Malmö FF ein großer Verein in Schweden ist, ein bisschen wie Ajax in Holland oder der FC Bayern in Deutschland. Es ist eine große Ehre, hier zu spielen. Mit meiner Erfahrung und meinen Führungsqualitäten hoffe ich, dem Klub zu guten Ergebnissen zu verhelfen."

facebooktwitterreddit