Nach Knie-OP: Barça muss monatelang auf Philippe Coutinho verzichten

Tal Lior
Alex Caparros/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona muss den nächsten bitteren Rückschlag hinnehmen. Am Samstag wurde Philippe Coutinho wie geplant am Knie operiert, nach Angaben des Vereins wird er dadurch rund drei Monate nicht zur Verfügung stehen.

Coutinho, der in dieser Saison wieder regelmäßig zum Einsatz kommen durfte, verletzte sich kurz vor Jahresende beim Liga-Duell gegen Eibar und musste bereits 26 Minuten nach Spielbeginn ausgewechselt werden. Am gestrigen Freitag stellte sich heraus, dass der 28-jährige Brasilianer sich einer Operation unterziehen wird, da er einen Meniskusriss erlitten hat.

Nun muss sich also der einstige Weltstar auf die nächste Seuchensaison einstellen. In der vergangenen Spielzeit musste er bereits beim FC Bayern aufgrund der breiten Konkurrenz oft auf der Bank Platz nehmen, nachdem seine Debütsaison in Barcelona nicht besonders erfolgreich verlief.

Da Ansu Fati aufgrund einer ähnlichen Verletzung ebenfalls noch lange ausfallen wird, könnte nun unter anderem Ousmane Dembélé noch mehr Einsatzzeit sammeln.

facebooktwitterreddit