90min

Nach Horror-Verletzung von Jimenez: Wolves-Angreifer am gebrochenen Schädel operiert

Nov 30, 2020, 10:40 AM GMT+1
David Luiz, Raul Jimenez
Raul Jimenez wurde bereits am Schädel operiert | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der 2:1-Auswärtserfolg der Wolverhampton Wanderers über weiter kriselnde Gunners wurde von der schweren Verletzung von Wolves-Angreifer Raul Jimenez überschattet. Der 29 Jahre alte Mexikaner erlitt eine Schädelfraktur und wurde bereits in der Nacht auf Montag operiert.

Es war eine schlimme Szene zu Beginn der Premier-League-Partie zwischen Arsenal und den Wolves. Der Brasilianer Willian schlug einen Eckball in den Sechzehner der Wolves, dabei prallten Gunners-Verteidiger David Luiz und Jimenez heftig mit den Köpfen zusammen.

Jimenez musste lange behandelt werden und kam im Anschluss direkt ins Krankenhaus. Dort wurde er noch in der Nacht am gebrochenen Schädel operiert, wie die Wolves am Montagvormittag bekannt gaben.

"Raul geht es den Umständen entsprechend gut, nachdem er sich letzte Nacht in einem Londoner Krankenhaus einer Operation unterzogen hat. Seine Partnerin Daniela ist bei ihm. Er wird noch einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben", so das Statement des Klubs.

Die Wolves bitten auch darum, dass Jimenez in Ruhe gelassen wird und seine Privatsphäre respektiert werde, bevor es weitere Updates zu seinem Gesundheitszustand geben soll.

facebooktwitterreddit